Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Er zähmte die Velo-Rebellen: Zürichs oberster Biker tritt ab

, Aktualisiert 8 Reax , 132 Views
teilen
teilen
0 shares
«Politisiere mehr, als ich baue»: Frank Wadenpohl, Noch-«Züritrails»-Präsident. play
«Politisiere mehr, als ich baue»: Frank Wadenpohl, Noch-«Züritrails»-Präsident. ZVG

In der Schweiz geht nichts ohne Verein. Sogar in Zürich haben sich die einstigen Mountainbike-Rebellen vor fünf Jahren im Verein «Züritrails» organisiert.

«Mittlerweile sind wir der grösste Veloclub der Schweiz mit über 1000 Mitgliedern», sagt Frank Wadenpohl nicht ohne Stolz. In der Nacht auf heute hat er überraschend seinen Rücktritt als Präsident bekannt gegeben.

Sein Leistungsausweis lässt sich sehen. «Wir haben es geschafft, dass die Stadt Biker nicht nur duldet, sondern dass es ein richtiges Förderungskonzept gibt.» Zudem sei Mountainbiken dank «Züritrails» Schulsport geworden. 

«Ich mache darum jüngeren Leuten Platz, die mehr im Wald sind»

Auch in der Kernaufgabe, der Schaffung von Trails, ging es voran. Vis-à-vis des Üetlibergs entstand am Adlisberg eine neue Strecke, bald sollen Höckler und Züriberg dazukommen.

Und trotzdem quietscht es ein wenig im Getriebe. So könne es gewissen Leuten beim Trailbau nicht schnell genug gehen. «Ich mache darum jüngeren Leuten Platz, die mehr im Wald sind», sagt Wadenpohl.

Er selber bleibe dem Verein als Bindeglied zur Politik erhalten. (bö)

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages

Mehr zum Thema

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren

Social Stream


Das könnte dich auch interessieren

Bilder des Tages

Bilder des Tages: Papa Bär auf Fischjagd
0 Reax

Heiss auf Blick am Abend

Schnügel des Tages

Schnügel vom 07.12.2016
0 Reax