Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Erfolgreich studieren: 12 Tipps, die dir das Lernen erleichtern

Damit bestehst du deine Prüfungen locker.

141 Reax , 4'237 Views
teilen
teilen
0 shares

1. Zieh dich an, wenn du Zuhause lernst.

#emo#8J+kkw==## #reading #pyjamatime #peaceful #evening #calm

A photo posted by Cha Ptfls (@cha.ptfls) on

Klar, ein Pyjama oder Trainerhosen sind bequemer, aber dadurch wird auch das Risiko erhöht, dass du fauler und weniger produktiv bist.

2. Stell eine gefüllte Flasche Wasser auf deinen Schreibtisch.

Genügend Flüssigkeitszufuhr steigert deine Konzentrationsfähigkeit. Der Vorteil einer Flasche gegenüber einem Glas ist ausserdem, dass du nicht ständig aufstehen musst, um sie wieder aufzufüllen. So hast du weniger Unterbrechungen und du bleibst länger fokussiert.

3. Stell dein Handy in den Flugmodus.

  play
Screenshot Apple

Wenn ständig Benachrichtigungen auf deinem Telefon eingehen, bist du versucht, diese zu lesen und zu beantworten. Und ehe du dich versiehst, findest du dich eine Stunde lang auf Instagram oder Facebook wieder. Schalt dein Handy darum aus und benutz es nur in deinen Lernpausen.

4. Erstell dir eine Übersicht, was du wann lernen willst.

Verschaffe dir einen Überblick über den Lernstoff und teile ihn dir dann in verschiedene Etappen ein. So verhinderst du, dass du am Anfang der Lernphase vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr siehst – oder kurz vor der Prüfung alles in dich reinhämmern musst, weil du die Menge unterschätzt hast und die Wochen davor zu wenig erledigt hast.

5. Häng dir wichtige Informationen an einen Ort, an dem du oft vorbeiläufst.

Du kannst dir zum Beispiel Plakate an die Wand hängen oder Notizzettel mit Stichworten am Badezimmerspiegel oder der Haustür anbringen. Durchs ständige Anschauen, wirst du sie dir schneller einprägen können.

6. Setzte regelmässige Pausen an und halte dich auch daran.

Niemand kann nonstop produktiv und konzentriert sein. Pausen sind für einen erfolgreichen Lernprozess sehr wichtig. Stell dir zum Beispiel einen Wecker, wenn du dich zum Lernen hinsetzt. Nach drei Stunden machst du 20 Minuten Pause. Halte die Pausen, aber auch die Lernzeiten ein.

7. Schaff dir ein Belohnungssystem.

I got alot of green M&M's. #candy #studycandy #M&Ms

A photo posted by Caitlin Schifter (@catalinacaring) on

Um produktiv zu lernen, brauchst du Motivation. Setz dir dafür Lernziele, die du innerhalb einer bestimmten Zeit erreichen möchtest. Wenn du es geschafft hast, gibts eine Belohung.

8. Versuch, deine Lern-Notizen von Hand zu schreiben.

Durchs Aufschreiben prägst du dir den Lernstoff schneller ein. Damit keine seitenlangen Notizzettel, über die du keine Übersicht mehr hast, entstehen, kannst du dir Lernkärtchen schreiben. Diese lassen sich einfach wieder zu Hand nehmen, um den gelernten Stoff zu wiederholen.

9. Wenn dir das Schreiben von Hand zu mühsam ist, benutze die Computerschrift Times New Roman, um deine Notizen am PC aufzuschreiben.

Times New Roman ist die Schrift, die vom menschlichen Auge am schnellsten gelesen werden kann.

10. Hör beim Lernen nicht deine Lieblingsmusik oder Lieder, die du auswendig kennst.

Am besten eignet sich zum Lernen Musik ohne Songtext, damit dein Kopf frei ist und die Informationen am einfachsten aufgenommen werden können. Studien haben herausgefunden, dass klassische Musik die Konzentration steigert.

11. Benutze verschiedene Leuchtstift-Farben, um die wichtigen Stellen zu markieren.

So kannst du dir ein System erstellen und schaffst dir eine grosse Hilfe beim Wiederholen des Lernstoffes. Achte aber darauf, dass du nicht alles markierst, sondern nur relevante Textstellen. Denn je weniger du angestrichen hast, desto schneller siehst du beim Durchsehen die wirklich wichtigen Stellen.

12. Achte darauf, dass du genügend schläfst.

Genügend Schlaf ist wichtig für deine Konzentration. Es bringt nichts, vor der Prüfung eine Nachtschicht einzulegen. Denn durch zu wenig Schlaf leidet deine Erinnerungsfähigkeit und du wirst bei der Prüfung weniger leisten können. Etwa acht Stunden Schlaf sind nötig, damit dein Körper und Geist genügend ausgeruht ist und die beste Leistung erbringen kann.

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages

Mehr zum Thema

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren

Social Stream


Das könnte dich auch interessieren

Bilder des Tages

In den Flieger «hineinfliegen»
0 Reax

Heiss auf Blick am Abend

Schnügel des Tages

Schnügel vom 09.12.2016
2 Reax