Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Erstickungsgefahr, Verbrennungen und K.O.-Tropfen: 14 gefährliche Spielzeuge, die zurückgerufen wurden

Spielzeuge sind etwas Schönes. Sie machen Kindern Freude, zaubern ein Lachen auf ihr Gesicht. Aber immer wieder sind Firmen unachtsam und verkaufen Spielzeug, das nicht richtig geprüft wurde. Jetzt ruft auch die Migros eines ihrer Produkt zurück.

, Aktualisiert 2'540 Reax , 18'965 Views
teilen
teilen
81 shares

1. Die Migors  ruft das «Activity Spielzeug mit Klemme» zurück. Die Nähte seien zu wenig stabil. Sie könnten platzten und das Füllmaterial hervorquellen. Es bestehe Erstickungsgefahr.

  play
Migros

2. Der Easy Bake Ofen wurde in den Sechzigern herausgebracht. Er ist funktionsfähig und sorgte für viele verbrannte Kinderfinger. Hasbro musste knapp eine Million Stück zurückrufen.

  play

 

3. Die Klick-Klack-Kugeln waren besonders in den Siebzigern beliebt. Sie waren an diversen Schulen verboten. Eine neue Version musste hergestellt werden, bei der die Kugeln besser befestigt werden konnten.

  play

 

4. In diesen kleinen bunten Perlen zum Schmuck basteln befand sich der Stoff Butandiol, der bei Aufnahme im Körper funktioniert wie K.O.-Tropfen. Vier Millionen Sets mussten zurückgerufen werden.

  play

 

5. Mit diesem CSI-Detektivset können Kinder Fingerabdrücke machen. Das Pulver dazu enthielt jedoch Asbest. Die Hersteller interessierte das wenig. Weil die Weihnachtssaison vor der Türe stand, weigerten sie sich, das Produkt zurückzurufen.

  play

 

6. Dieser Plüsch-Uterus wurde nicht zurückgerufen, weil ein Gebärmutter-Spielzeug unangebracht wäre. Nein, die abnehmbaren Eierstöcke wurden immer wieder verschluckt.

  play

7. Mit diesem Spielzeug können Kinder Barbie-Puppen durch die Luft wirbeln lassen. Die rotierenden Flügel brachen allerdings einige Zähne, sorgten für Sehschäden oder Blutergüsse. Neun Millionen Stück mussten im Jahr 2000 zurückgerufen werden.

  play

 

8. Lawn Darts sind grosse Dartpfeile, die mit denen im Garten gespielt werden soll. Kinder warfen die Pfeile mit der metallenen Spitze aber nicht nur auf die Zielscheiben, was zu Verletzungen und sogar drei Todesfällen führte.

  play

 

9. Die Beinschnallen der Baby-Boote der Firma Aqua-Leisure hielten nicht richtig. Viele Kinder fielen deswegen ins Wasser. Der Firma war das Problem bekannt, aber sie haben sechs Jahre lang nichts unternommen. Bis sie eine saftige Busse bekamen.

  play

 

10. In den Ferien sieht man sie überall: Tauchstäbe. Kinder sollen sie vom Boden des Schwimmbeckens holen und kriegen «Punkte» dafür. Immer wieder gab es aber Verletzungen, weil die kleinen Taucher frontal in die Stäbe geschwommen sind.

  play

 

11. Einige dieser Yo-Yo-Wasserbälle beinhalteten brennbaren Kohlenwasserstoff. Kommt das Spielzeug zu nah an eine Wärmequelle, explodiert es. Die lange Gummi-Schnur sorgte ausserdem immer wieder für Würge-Verletzungen.

  play

 

12. Dieser kleine Pinguin sieht eigentlich ziemlich harmlos aus. Öffnet man das Spielzeug, enthüllt man jedoch diverse scharfe Nägel, die das Ganze zusammenhalten. Tausende Pinguine wurden 2008 zurückgerufen.

  play

 

13. Die spanische Barbie im Torero-Look erzürnte diverse Tierschützer. Sogar Schauspielerin Alicia Silverstone setzte sich dafür ein, dass Matell die Puppe aus den Läden nimmt.

  play

14. Wer kam bitte auf diese Idee? Das Gilbert Atomstrom-Labor enthielt echtes Uranium. Ein Set für Kinder, mit dem sie mit echten radioaktiven Substanzen Atomstrom herstellen können.

  play
Alle Bilder: Youtube/ DangerDolan
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages

Mehr zum Thema

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren

Social Stream


Das könnte dich auch interessieren

Bilder des Tages

In den Flieger «hineinfliegen»
1 Reax

Heiss auf Blick am Abend

Schnügel des Tages

Schnügel vom 09.12.2016
8 Reax