Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

fein!!→: Heute trinken 38 300 Kinder Milch

Obwohl auch kontrovers diskutiert, gehört das Getränk, das eigentlich keines ist, immer noch zum Alltag Tausender St. Galler Schüler.

, Aktualisiert 25 Reax
teilen
teilen
15 shares

Heute zelebrieren die St. Galler Schüler den Tag der Pausenmilch. An 244 Schulen im Kanton wird den Buben und Mädchen ein Becher Milch ausgeschenkt. 38 300 St. Galler Schulkinder kommen in den Genuss des Getränks, das eigentlich als Lebensmittel gilt. Hinter der Aktion steht Swissmilk und der Schweizerische Bäuerinnen- und Landfrauenverband. Sie wollen die Kinder motivieren, sich in den Pausen gesund zu verpflegen. «Nach dem Zweiten Weltkrieg bekämpfte der Tag der Pausenmilch die Mangelernährung – heute die Fehlernährung», erklärt Hanspeter Kern, der auf die steigende Zahl übergewichtiger Kinder verweist. Der Präsident der Schweizer Milchproduzenten betont: «Milch enthält alle Nährstoffe, um leistungsfähig zu sein, vor allem auch das ‹Denkvitamin› B2 und viel Kalzium.» Wer gross und stark werden möchte, trinkt Milch. So sagt es die Werbung. Doch es gibt auch Kritik am Kuhmilch-Konsum. Statt dass die Milch gut für unsere Knochen sei, besagt etwa die US-Studie «Nurse’s Health», dass Milchprodukte das Risiko von Osteoporose im Alter gar erhöhen können. So leiden etwa Menschen aus jenen Regionen der Welt, wo kaum Milch getrunken wird, kaum an dieser Krankheit.

«Milch enthält viel Kalzium» – oder nicht?

Auch der Kalziumgehalt ist umstritten: Die  Milch verliert davon umso mehr, je mehr sie verarbeitet wird. Und so überholen Kohlgemüse oder Spinat und Broccoli die Milch in Sachen Kalziumgehalt. Zudem macht das American Journal of Dermatology die Kuhmilch für Akne verantwortlich. Weiter in Studien thematisiert wurde, dass der Milchkonsum Schlafstörungen bei Kindern verursachen kann. So bleibt der Milchkonsum auch eine kleine Glaubensfrage. Oder man hält sich einfach an das Sprichwort «erst die Dosis macht das Gift».

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages

Mehr zum Thema

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren

Social Stream


Das könnte dich auch interessieren

Bilder des Tages

In den Flieger «hineinfliegen»
1 Reax

Heiss auf Blick am Abend

Schnügel des Tages

Schnügel vom 09.12.2016
3 Reax