Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Finde deinen inneren Streber: 11 Tipps, damit du wieder mehr liest

Gehörst du auch zu denjenigen, die sich immer und immer wieder sagen, dass sie endlich wieder mal ein Buch lesen wollen? Hier unsere Tipps, wie du in Zukunft wieder mehr liest.

, Aktualisiert 336 Reax , 3'346 Views
teilen
teilen
16 shares

1. Nimm immer ein Buch mit

Und zwar egal, wohin. Pack dir eins in die Tasche oder profitiere von der digitalisierten Welt, in der wir leben, und schaff dir einen E-Reader an. Klein, kompakt, praktisch - und du hast hunderte von Büchern jederzeit und an jedem Ort zur Verfügung.

  play
Getty
 

2. Lies die Bücher deiner Lieblingsfilme

Magst du Hunger Games, Harry Potter und Herr der Ringe? Dann versuch doch mal, statt nur die Filme zu schauen, auch die Bücher zu lesen. Auch wenn du die Geschichte schon kennst - die Bücher sind meist facettenreicher als die Filme.

 

3. Schliesse dich einem Buchclub an

Oder noch besser: Gründe selber einen. Buchclubs haben einen ziemlich schlechten Ruf, sie gelten als altmodisch und verstaubt. Aber sobald dich ein Buch fasziniert, gibt es nichts Schöneres, als dieses Gefühl mit anderen zu teilen. Ausserdem zwingt der Buchclub einen dazu, die Bücher tatsächlich zu lesen, damit man mitmachen kann. Es gibt übrigens auch virtuelle Buchclubs - der coolste davon ist wahrscheinlich der kürzlich von Emma Watson ins Leben gerufene Buchclub «Our Shared Self», bei dem sie jeden Monat ein Buch vorschlägt. Für alle, die im Englischen sattelfest sind, lohnt es sich, mal einen Blick drauf zu werfen!

 
 

4. Lies nur das, was dir gefällt

Quäl dich nicht mit einem Buch, das dich langweilt. Nur weil es ein Klassiker ist, heisst das noch lange nicht, dass dich die Thematik interessiert. Lies, was du spannend findest - Krimis, Fantasy, Liebesromane. Der Rest kommt von alleine.

 
 

5. Lies immer und überall

Es gäbe während des Alltags so viele Gelegenheiten zum lesen, aber die meisten ziehen statt eines Buches das Smartphone aus der Tasche. Du hast eine längere Wartezeit bei der Post? Schnapp dir dein Buch, das du immer dabei hast (siehe Punkt 1) und fang an zu lesen. Die Wartezeit vergeht so im Nu, versprochen!

  play
Getty
 

6. Lies ein Buch während des Trainings

Sofern du auf einem Velo trainierst natürlich. Im Zumba wirds wahrscheinlich eher schwierig. Aber auch, wenn du auf lange Spaziergänge oder joggen gehst, gibt es eine Lösung: Hörbücher. Die gelten auch als lesen, und dann bist du erst noch an der frischen Luft. Eine Win/Win-Situation.

  play
Getty
 

7. Schlage vor dem Einschlafen ein Buch auf

Es klingt logisch, aber nimm dir die Zeit und lies ein bisschen vor dem Schlafengehen. Selbst wenn du dabei einschläfst - in einem Buch zu lesen, entspannt und entführt dich in eine andere Welt.

  play
Getty
 

8. Verbringe Zeit mit jemandem, der gerne und viel liest

Leidenschaft ist ansteckend. Das gilt auch für die Bücherleidenschaft. Wenn du mit jemandem in die Ferien gehst, der am Strand ein Buch nach dem anderen verschlingt und dir aufgeregt davon erzählen will, wirst du neugierig und willst mitreden können. Ausserdem geben dir deine Bücherfreunde liebend gerne Empfehlungen und leihen dir bestimmt auch ein paar ihrer Lieblingsbücher aus.

  play
Getty
 

9. Lies immer nur ein Buch auf einmal

Es ist eine wunderbare Erfahrung, ein Buch innerhalb von nur ein paar Tagen von vorne bis hinten zu lesen. Um dem nicht im Weg zu stehen, solltest du nicht gleichzeitig andere Bücher lesen, sonst verlierst du in allen Geschichten den Faden und hast keine Freude mehr am Lesen.

 
 

10. Schaff dir ein Leseplätzchen

Und zwar sowohl zu Hause als auch unterwegs. Wie das gehen soll? Unterwegs in den öffentlichen Verkehrsmitteln gibt es oft eine störende Geräuschkulisse. Mit Kopfhörern ruhiger Musik oder zum Beispiel Meeresgeräuschen zuzuhören, verschafft dir die Ruhe, die du brauchst zum Lesen. Zuhause hingegen kannst du es dir überall bequem machen - mitsamt Decke und Kissen.

 
 

11. Kombiniere das Lesen mit etwas anderem, das du gerne magst.

Zum Beispiel Rotwein. Oder Schokolade. Oder einem heissen Bad. Einfach irgendetwas, das dein Lesevergnügen noch erhöht. Nach einem stressigen Tag sind ein Apéro und ein Buch das Beste, um sich zu entspannen.

 
 

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages

Mehr zum Thema

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren

Social Stream


Das könnte dich auch interessieren

Bilder des Tages

Papa Bär auf Fischjagd
0 Reax

Heiss auf Blick am Abend

Schnügel des Tages

Schnügel vom 05.12.2016
0 Reax