Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Bei ihrer Heldentat verlor sie ein Bein: Diese tapfere Hündin rettete Tausende Menschenleben

Die Spürhündin Lucca erhielt für ihren guten Einsatz nun die höchste Ehren-Auszeichnung, die Tieren verleiht wird.

, Aktualisiert 1'866 Reax , 3'089 Views
teilen
teilen
100 shares

Sechs Jahre lang war die deutsche Schäferhündin Lucca (12) im Dienste der US-Armee. In 400 Einsätzen im Irak und in Afghanistan spürte sie unzählige Minen und Sprengkörper auf. Auf ihrem letzten Einsatz, es war März 2012, entdeckte sie eine weitere selbstgebaute Bombe. Während Lucca die Bombe untersuchte, explodierte ein zweiter Sprengsatz und riss Luccas linkes Bein mit. Sofort wird erste Hilfe geleistet, Lucca am nächsten Tag nach Deutschland geflogen, um sich dort zu erholen. Eine Woche später war die Hündin wieder gesund.

Kürzlich erhielt Lucca für ihre Dienstjahre die höchste Auszeichnung, die Militär-Tiere erhalten können: die Dickin-Medaille. Sie wurde bisher 31 Hunden, 32 Brieftauben, drei Pferden und einer Katze verliehen und gilt als Äquivalent zum Victoria-Kreuz. Während Luccas Einsätzen starb kein einziger Soldat, sie rettete Tausende Leben, wie «Dailymail» berichtet.

Luccas Herrchen, Gunnery Sergeant Willingham, sagt zu seiner Begleiterin: «Lucca ist sehr intelligent, Loyal und machte einfach Freunde. Von heute an gebe ich mein Bestes, sie in ihrem wohlverdienten Ruhestand so richtig zu verwöhnen.»

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages

Mehr zum Thema

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren

Social Stream


Das könnte dich auch interessieren

Bilder des Tages

Eisregenbogen mit Sonnenuntergang-Effekt
0 Reax

Heiss auf Blick am Abend

Schnügel des Tages

Schnügel vom 08.12.2016
0 Reax