Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Generation-Clash: Discounter neben Theater – findest du das richtig?

Liebe Joëlle: Am Zürcher Pfauen gibt es Widerstand gegen «Spar». Links der Limmat gegen «Lidl». Sind Discounter als Nachbarn von Schauspielhaus und Fraumünster ein städteplanerischer Affront? Wären neben dem Theater und dem Gotteshaus noch eine Boutique, ein Juwelierladen oder eine weitere Banken-Zweigstelle feiner? Liefert sich die Stadt internationalen Grossverteilern aus? Oder ist es einfach Pech, dass für attraktive Standorte keine originelleren Lösungen vorhanden sind?

15 Reax
teilen
teilen
0 shares
Elder Statesman Jürg Ramspeck (jürg.ramspeck@ringier.ch) play
Elder Statesman Jürg Ramspeck (jürg.ramspeck@ringier.ch)
Young Küken Joëlle Weil (joëlle.weil@ringier.ch) play
Young Küken Joëlle Weil (joëlle.weil@ringier.ch)

Lieber Herr Ramspeck

«Weil es nicht passt» ist das Argument derjenigen, die wütend protestieren. Warum aber passt es nicht? Weil man befürchtet, künftig Sozialhilfeempfänger am Fraumünster anzutreffen? Will man einen Ort, der für die Trois-Pommes-Damen reserviert bleiben soll? Es ist eine realitätsferne Einschätzung, anzunehmen, dass man eine ganze Innenstadt für eine soziale Schicht reservieren kann. Vor allem aber ist es arrogant, bei Günstigläden zwischen H&M und Spar zu unterscheiden: Warum soll es in Ordnung sein, in der Innenstadt ein 9.90-Franken-T-Shirt erstehen zu können, aber verpönt, ein 20-Rappen-Joghurt zu kaufen? Dabei müssen wir der Realität ins Auge blicken: Nicht jeder kauft seine Lebensmittel bei Globus ein. Tatsächlich tut das nur eine kleine Minderheit. Aber der Grossteil, der sich das nicht leisten kann, soll beim Einkaufen aus der City vergrault werden? Stehen wir als Züri dazu, dass bei uns das Geld nicht auf der Strasse liegt. Und schaffen wir Platz für die Mehrheit, damit die Innenstadt ein Ort für alle sein kann. Natürlich wertet ein Lidl-Logo kein Stadtbild auf. Aber ich plädiere für Authentizität. Soll sich uns unsere Stadt so präsentieren wie wir sind: Vielschichtig.

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages

Mehr zum Thema

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren

Social Stream


Das könnte dich auch interessieren

Bilder des Tages

Eisregenbogen mit Sonnenuntergang-Effekt
0 Reax

Heiss auf Blick am Abend

Schnügel des Tages

Schnügel vom 07.12.2016
2 Reax