Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Generation Clash: Gibt es für Musiker wie Prince Nachfolger?

Lieber Herr Ramspeck. Prince ist tot. Whitney Houston. Michael Jackson. Mir scheint es, als erleben wir ein grosses Idol-Sterben, ohne Hoffnung auf würdige Nachfolger. Natürlich gibt es grossartige Künstler, die wir heute anschmachten. Aber es fehlt an anhaltender Qualität und an der nötigen Distanz zu den Fans, die ein Idol langfristig interessant und scheinbar unantastbar machen. Sind wir nicht in der Lage, ein musikalisches Erbe zu hinterlassen? Oder fällt Ihnen jemand ein?

13 Reax , 138 Views
teilen
teilen
0 shares
Young Küken Joëlle Weil (joëlle.weil@ringier.ch) play
Young Küken Joëlle Weil (joëlle.weil@ringier.ch)
Elder Statesman Jürg Ramspeck (jürg.ramspeck@ringier.ch) play
Elder Statesman Jürg Ramspeck (jürg.ramspeck@ringier.ch)

Liebe Joëlle

Selbstverständlich fällt mir niemand ein. Einen inkompetenteren Menschen als mich, die Lage auf dem Markt der Idole und der Charts zu beurteilen, hättest du nicht finden können. Die Popmusik ist völlig an mir vorbeigegangen. Ich lernte es nie, Prince und Michael Jackson voneinander zu unterscheiden, und Whitney Houston kenne ich nur aus dem allerdings wunderbaren Film «Bodyguard». Als ich so alt war wie du hiessen meine «Götter» Miles Davis, Oscar Peterson, Charly Parker – ich war halt ein Jazzfan und bin es geblieben. Gewiss, anfangs der Sechzigerjahre haben mich die Beatles ungemein fasziniert; ich bin ein Anhänger der Theorie, dass ihre Musik eine Wiedererweckung des englischen Barock war. Weiter bin ich nicht gekommen. Elvis Presley habe ich total überhört. Aber auch im Jazz habe ich mittlerweile den Überblick verloren. Ich glaube, der Markt ist zu gross geworden, der Kampf um die Anteile an ihm zu brutal, um den unzähligen Talenten die  Zeit zu verschaffen, sich vor anderen als Genies herauszustellen. Name um Name rauscht an uns vorbei und wird wieder fallen gelassen, wenn er nicht gleich das Maximum einfährt. Kleiner Trost: Mozart ist noch immer ungeschlagen.

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages

Mehr zum Thema

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren

Social Stream


Das könnte dich auch interessieren

Bilder des Tages

Bilder des Tages: Papa Bär auf Fischjagd
0 Reax

Heiss auf Blick am Abend

Schnügel des Tages

Schnügel vom 06.12.2016
5 Reax