Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Grüzi Wohl! Darum verstehen uns die Deutschen nicht

Im gestrigen ARD-«Zürich Krimi» fielen Wörter wie «Züricher» oder «Fränkli», die kein Schweizer verwenden würde. Aber warum ist Schweizerdeutsch für Deutsche eigentlich so schwierig?

, Aktualisiert 1'840 Reax , 39'193 Views
teilen
teilen
144 shares
Als Deutscher einen Schweizer Dialekt zu lernen ist fast unmöglich. play
Als Deutscher einen Schweizer Dialekt zu lernen ist fast unmöglich. YouTube

1. Keine sprachliche Regeln

Viele Deutsche, die in der Schweiz wohnen, wollen Mundart sprechen. Sie nehmen Kurse und lernen komische Wörter. Doch als Erwachsener einen Schweizer Dialekt zu erlernen, ist praktisch unmöglich. Das Problem ist einfach: Es gibt keine fixen Regeln. Versuche, einem Deutschen zu erklären, wann der Laut «au» im Schweizerdeutschen zu einem «uu» wird und wann nicht. Warum wird «Staubsauger» zu «Staubsuuger» aber «blau» nicht zu «bluu»?. Wieso ist eine Person von Zürich nicht ein «Züricher», sondern ein «Zürcher»? Und wieso heisst es dann «Zugersee» aber nicht «Zürchersee», sondern «Zürichsee»? Das Schweizerdeutsche kennt zum Beispiel auch keinen Imperfekt. «Ich war gester z'Luzern» wird zwar verstanden, ist jedoch komplett falsch.

 
Giphy

 

2. Der «Jöö-Effekt»

Viele Deutsche finden Schweizerdeutsch einfach herzig. Deshalb denken viele, dass sie durch den Anhang «-li» einfach ein Schweizer Wort bilden können. Diese Taktik funktioniert zwar oft, aber längst nicht immer. So entstehen Wörter wie «Fränkli» oder «Kantönli», die ein Schweizer nie verwenden würde. Aber auch hier stellt sich wieder die Frage: Wieso ist dann zum Beispiel das Wort «Nötli» gang und gäbe?

 
Giphy

 

3. Wir Schweizer denken, wir können Hochdeutsch

Dann gibt es noch die Wörter, von denen Schweizer denken, sie seien korrektes Hochdeutsch, doch eigentlich sind sie es gar nicht. Diese Wörter, welche für uns klar Hochdeutsch sind, versteht ein Deutscher nicht: Estrich - Dachboden, kremieren - einäschern, Anken - Butter, Abwart - Hausmeister, Bettanzug - Bettbezug, Beiz - Kneipe, Stange - Bier vom Fass, einsieden - einkochen, räss - würzig, Bussenzettel - Strafzettel, Geschirrwaschmaschine - Geschirrspüler, Gof - freches Kind, Natel - Mobiltelefon, parkieren - parken.

 
Giphy

4. Wörter, die nur Schweizer verstehen

Das ist wohl die schwierigste Kategorie für einen Deutschen. Diese Wörter sind nämlich nicht durch ein deutsches Wort ersetzbar. Es sind völlig fremde Wörter, die manch ein Schweizer nicht einmal versteht: Cheib, chröömle, gäbig, äuä/äuää (???), enart, imfall, afig, chosle, heimlifeiss, toibele, zöikle, schnoigge, spienzle, schludere, mugge, Gschlaik, chnüble, seklä, ässemässle, gopfridstutz, Tschöpli, Göppel.

 
Giphy

 

5. Redewendungen

Jetzt wird es für Deutsche wahrscheindlich chancenlos. Wird gebens zu, diese Redewendungen als Deutscher zu verstehen, ist fast unmöglich.

«Chasch nöd s Föifi und s Weggli ha.» - Du musst dich für das eine oder andere entscheiden.

«D’r schnäller isch d’r gschwinder.» - Wer zuerst kommt, mahlt zuerst.

«De Gschider git na, de Esel blibt sta.» - Es ist besser von seinem Standpunkt abzurücken, um eine Einigung herbeizuführen, als stur daran festzuhalten.

«Das macht der Braate emu nid feiss.» - Das macht noch nicht viel aus.

«E Schwalbe macht no ke Summer.» - Ein Anzeichen bedeutet nicht, dass es auch eintritt.

«Für d’ Füchs.»  - Für nichts.

«Hopp-de-Bäse» - Beeil dich!

«S’het so lang s’het.» - Solange der Vorrat reicht.

  play

6. Französische und italienische Einflüsse

Schweizerdeutsch hat viele Wörter, die vom Französischen oder Italienischen übernommen wurden. Das Wort Cheminée, was Französisch ist, wird im Hochdeutschen zum Beispiel nicht verwendet. Weitere Beispiele sind Trottoir (fr.), Velo (fr.), Merci (fr.), Tschau (it. ciao), Schigg (fr. chic), Salü (fr. salut) und Äxgüsi (fr. Exusez-moi).

 
Giphy
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages

Mehr zum Thema

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren

Social Stream


Das könnte dich auch interessieren

Bilder des Tages

Eisregenbogen mit Sonnenuntergang-Effekt
0 Reax

Heiss auf Blick am Abend

Schnügel des Tages

Schnügel vom 07.12.2016
2 Reax