Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

«Ich muss sie alle fangen»: Pokémon Go Spieler wird niedergestochen – und spielt weiter

Der Drang, der Allerbeste zu sein, ging diesem Spieler über seine eigene Gesundheit.

1'285 Reax , 18'030 Views
teilen
teilen
36 shares
Selbst eine Messer-Attacke konnte ihn nicht von der Pokémon-Jagd abhalten: Michael Baker. play
Selbst eine Messer-Attacke konnte ihn nicht von der Pokémon-Jagd abhalten: Michael Baker. Screenshot KPTV

Für den Amerikaner Michael Baker ging die Pokémon-Jagd plötzlich um Leben und Tod. Der 21-Jährige war um 1 Uhr früh in den Strassen von Forest Grove in Oregon unterwegs, um Pokémon zu fangen, als er auf einen Unbekannten traf.

Michael fragte ihn, ob er auch Pokémon Go spiele, was der Täter nicht zu verstehen schien. Wütend ging er mit einem Messer auf Michael los und stach ihn in die Schulter, bevor er sich aus dem Staub machte. «Ich habe nicht erwartet, dass das passiert. Es ging alles sehr schnell. Er stach zu und rannte davon», so das Opfer zum Sender KPTV.

Aber die Attacke hielt den Spieler nicht von seiner Mission ab, alle Pokémon in seiner Umgebung zu holen. Also setzte er die Jagd mit einer blutenden Verletzung fort und sammelte fleissig weitere Pokémon. «Ich muss einfach alle finden und der Allerbeste sein. Es ist sozusagen mein Lebensziel», sagt der verbissene Spieler. Erst viel später am Tag suchte er ein Spital auf, wo seine Schulter mit acht Stichen genäht werden musste.

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages

Mehr zum Thema

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren

Social Stream


Das könnte dich auch interessieren

Bilder des Tages

Pipilotti in ihrem rosa Tram
4 Reax

Heiss auf Blick am Abend

Schnügel des Tages

Schnügel vom 05.12.2016
0 Reax