Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Ihr Freund wollte, dass sie dick bleibt: Wie Christine 150 Pfund verlor und ein neues Leben fand

Lange war sie übergewichtig und todunglücklich - heute strahlt Christine (28) voller Selbstsicherheit.

2'662 Reax , 72'988 Views
teilen
teilen
32 shares
Nahm 68 Kilo ab: Christine Carter. play
Nahm 68 Kilo ab: Christine Carter. Instagram / Weightlosshero

Die Geschichte der Texanerin Christine Carter begann vor sieben Jahren. Sie hörte auf zu rauchen, ersetzte aber nur ihre Sucht mit einer anderen: dem Essen. Christine ass dauernd und wenn sie nicht ass, dann dachte sie über ihre nächste Mahlzeit nach. «Ich bin auch in der Nacht aufgewacht, um etwas zu essen», erzählt sie «Us Weekly». Rund 2'000 Dollar gab sie pro Monat für Essen aus. Ihr damaliger Freund unterstütze sie dabei. «Er war ein Kontroll-Freak, sagte mir was ich anzuziehen habe und wollte, dass ich fett bleibe, damit ich ihn nicht verlasse», erzählt Christine «DailyMail».

«Meine Familie erkannte mich nicht mehr»

Though we encounter many defeats-we must remain undefeated. Enjoy this beautiful day!

A photo posted by Christine Carter (@weightlosshero) on

 

2014 erlebte Christine ihren Tiefpunkt. Ihr Vater wollte unbedingt, dass sie zu einem Familienfest kommt. Die Familie habe sie schon so lange nicht mehr gesehen. Christine stimmt zu, hat aber Bedenken, wie ihre Verwandten auf ihr hohes Gewicht reagieren werden. Als sie ankommt, bestätigen sich ihre schlimmsten Vermutungen. «Ich lief ins Haus und begrüsste meinen Onkel Bruce. Er schaute mich fragend an und lief an mir vorbei. Es war, als hätte er mich noch nie gesehen. Ich war völlig schockiert. Ich habe so viel gegessen, dass mich meine eigene Familie nicht mehr erkannte», erzählt Christine. 125 Kilogramm wog sie damals, bei einer Körpergrösse von 1.65m.

Das Horror-Erlebnis am Familienfest wird zum Wendepunkt in Christines Leben. Sie liess sich operativ den Magen verkleinern und verlor daraufhin 25 Kilo. Doch da sie ihren Lebensstil nicht gross änderte, kam das Gewicht bald zurück. Ihr war klar: sie muss ihr ganzes Leben umstellen, wenn sie ihr Traumgewicht von 55 Kilos erreichen will.

Christine buchte einen Personal Trainer, der ihr auch psychologische Hilfe bot. Mit kleinen Schritten konnte sie ihre Gesundheit und ihr Leben verbessern. «Mit jedem Kilo, das verschwand, entdeckte ich die selbstsichere, engagierte, fleissige Person, die ich schon immer war, zu der ich aber nie stehen konnte», sagt Christine. Sie liess sich den Bauch und die Brüste straffen und verliess ihren Freund, der eifersüchtiger wurde, je wohler sich Christine gefühlt hatte.

«Ich will anderen Menschen helfen»

«Es war nicht das Abnehmen, das mich verändert hatte. Sondern das Zunehmen», stellt sie fest. Auch in der Karriere habe ihr ihre neugewonnene Zuversicht geholfen. «Jetzt präsentieren sich mir Gelegenheiten, die ich sonst nie wahrgenommen hätte», sagt sie. Heute wiegt Christine 55 Kilo, ist auf ihrem Traumgewicht angekommen. Jetzt will sie anderen Menschen helfen, sich in ihrer Haut wohler zu fühlen: «Ich möchte so viel weitergeben, an Leute, die abnehmen wollen. Zum Start solltest du dir eine schlechte Angewohnheit wählen und sie dir austreiben. Dieses noch so kleine Ding wird dir Selbstbewusstsein aufbauen und den Glauben, dass du es schaffen kannst.»

Christine hat ihre Abnehm-Reise auf Instagram dokumentiert und postet dort fleissig motivierende Fotos.

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages

Mehr zum Thema

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren

Social Stream


Das könnte dich auch interessieren

Bilder des Tages

Pipilotti in ihrem rosa Tram
0 Reax

Heiss auf Blick am Abend

Schnügel des Tages

Schnügel vom 02.12.2016
1 Reax