Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Können Pikachu & Glumanda nicht im Jahr 2001 bleiben? Pokémon Go nervt!

Das Pokémon-Go-Fieber ist ausgebrochen! Alle spielen und reden nur noch von Pokébällen, Arenen und Sternenstaub. Ich verstehe die Euphorie nicht.

2'094 Reax , 30'650 Views
teilen
teilen
26 shares
Läuft auf allen Handys heiss - Pokémon Go. play
Läuft auf allen Handys heiss - Pokémon Go. Nintendo

Ein Freund postete bei Facebook: «Politically not correct at all, but PokeMONGO sums it up pretty well for me.» Besser könnte ich es nicht ausdrücken. Die Menschen um mich herum sind verrückt geworden. Verrückt nach Pokémon Go, dem Augmented-Reality-Spiel, wo all die Shiggys und Glumandas gefangen werden müssen. Diese Nerds gehen raus an die frische Luft, nur um irgendwelche virtuellen Viecher zu fangen, verabreden sich statt zu Grill- lieber zu Pokemonjagd-Abenden und reden ausschliesslich von ihren Gluraks und Zubats. Was soll das? Ich fand Pokémon damals schon doof und bin auch heute kein Fan. Aus dem Jahre 2001 hätte ich lieber die Akkudauer eines Nokia-Handys oder die Coolness der ersten Casting-Bands, von der die heutigen nicht mal träumen können, zurück.

Bescheuert wie die Hosen von DJ Antoine

Stattdessen starren die Leute jetzt noch mehr auf ihr Smartphone, verzichten in der Mittagspause für die Pokemonjagd auf das Essen (Ja, meine Arbeitskollegen tun das wirklich) und schicken in Gruppenchats nur noch Screenshots von Pokémon-Sammlungen. Jungs laufen mit Pokémon-Mützen rum (Ja, ich habe so einen im Zürcher Tram gesehen) und vergessen dabei, dass das mindestens genau so bescheuert aussieht wie die Strass-Steinchen-Hosen von DJ Antoine.

Der Sommer bietet definitiv bessere Alternativen als Pokémons zu fangen. play
Der Sommer bietet definitiv bessere Alternativen als Pokémons zu fangen. Facebook

 

Vielleicht klingt der Hype um die Comic-Monster ab, wenn es wieder kalt wird. Dann hat bestimmt auch der nerdigste «Pokémon-Trainer» (so nennen sie sich selbst) keine Lust mehr, mit vor Frost blauen Fingern stundenlang auf den Strassen nach einem Pikachu Ausschau zu halten.

Der Winter naht - hoffentlich.

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages

Mehr zum Thema

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren

Social Stream


Das könnte dich auch interessieren

Bilder des Tages

Pipilotti in ihrem rosa Tram
0 Reax

Heiss auf Blick am Abend

Schnügel des Tages

Schnügel vom 02.12.2016
1 Reax