Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Können Sie Ihren Freunden verzeihen?

Lieber Herr Ramspeck Ich habe gerade erlebt, wie ein Streit zwei Freundinnen entzweite. Beide behaupteten, fortan «für immer» zu gehen. Während des Streits habe man sich von einer Seite kennengelernt, mit der man nicht leben könne. Ich erinnere mich selbst an eine solche Situation. Wir konnten uns wieder annähern, und es ist, als wäre nie etwas gewesen. Meine Frage: Schwamm drüber oder soll man Freunde halten? Wie beurteilt man als erfahrener Mensch solche Erlebnisse?

, Aktualisiert 28 Reax , 182 Views
teilen
teilen
15 shares
Young Küken Joëlle Weil (joëlle.weil@ringier.ch) play
Young Küken Joëlle Weil (joëlle.weil@ringier.ch)
Elder Statesman Jürg Ramspeck (jürg.ramspeck@ringier.ch) play
Elder Statesman Jürg Ramspeck (jürg.ramspeck@ringier.ch)

Liebe Joëlle

In der Schule habe ich «Die Bürgschaft» von Friedrich Schiller auswendig lernen müssen und damit quasi pädagogisch vermittelt bekommen, dass man für einen Freund sogar sein eigenes Leben in die Schanze zu werfen hat. Solche romantischen Vorstellungen von Freundschaft haben in der Wirklichkeit natürlich einen schweren Stand, zumal wir mit dem Begriff «Freund» heute eher verschwenderisch haushalten. In der Antike, auf die sich Schiller bezieht, war in einer Welt, in der es noch keine Polizei und Feuerwehr gab, der Freund ein Mensch, auf den man sich unbedingt und in jeder Situation verlassen konnte. Da war es fast lebensgefährlich, sich wegen irgendwelchen Meinungsverschiedenheiten zu zerstreiten. Ich meine, wir dürfen uns dieses hohen Ideals durchaus erinnern, wenn zwischen zwei Menschen, die sich nahestehen, einmal eine Missstimmung eintritt. Und schon zum eigenen Wohl dem anderen das, was er vielleicht falsch gesagt oder getan hat, verzeihen. Kinder erleben solche «Brüche» radikal, Jugendliche noch schwer, Erwachsene sollten ihnen aber keine ultimative Bedeutung mehr beimessen. Vor allem: Von einem Freund nicht mehr verlangen, als man selber ihm zu geben imstande ist.

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren

Social Stream


Das könnte dich auch interessieren

Bilder des Tages

Papa Bär auf Fischjagd
0 Reax

Heiss auf Blick am Abend

Schnügel des Tages

Schnügel vom 05.12.2016
0 Reax