Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Mega-Hase, Kalender-Chaos, Wunder-Eier: Was du über Ostern noch nicht wusstest

Wie viel wog der grösste Schoggi-Osterhase der Welt, woher hat das Fest seinen Namen und gab es Augenzeugen für die Auferstehung von Jesus?

388 Reax , 2'819 Views
teilen
teilen
16 shares

1. Was bedeutet «Ostern»?

  play
Getty Images


Das deutsche Wort «Ostern» stammt vom altgermanischen Austrō («Morgenröthe»). Die Forscher glauben, dass es einst die Bezeichnung für ein germanisches Frühlingsfest war, vielleicht auch für eine Lichtgöttin. Später wurde das christliche Fest daraus.

2. Wann wird Ostern gefeiert?

  play
The Picture Desk


Das Osterdatum wurde im Jahr 325 auf dem Konzil von Nicäa (bei Konstantinopel) festgelegt: Ostern ist immer am ersten Sonntag nach dem ersten Vollmond im Frühjahr. Damit feiern wir das Fest frühestens am 21. März und spätestens am 25. April eines Jahres.

3. Wird auf der ganzen Welt gleichzeitig gefeiert?

  play
AFP


Trotzdem ist das Osterdatum nicht weltweit einheitlich. Zwischen unserem Ostern und dem der orthodoxen und altorientalischen Christen liegen bis zu fünf Wochen, da die Ost-Kirchen nicht zum Gregorianischen Kalender (wurde 1582 eingeführt) gewechselt sind.

4. Gab es die Auferstehung von Jesus wirklich?

play


Die Auferstehung von Jesus, die wir zu Ostern feiern, wurde von keinem Menschen beobachtet. Die Bibel berichtet nur, dass Frauen aus seiner Heimat (u.a. Maria Magdalena) das leere Grab fanden und Engel ihnen mitteilten, dass Jesus auferstanden sei.

5. Warum ein Hase?

  play
Getty Images/Moment Open


Der Osterhase wurde erstmals 1682 in der Schrift eines deutschen Autoren erwähnt. Bereits damals galt er als Fantasiefigur, von der Erwachsene ihren Kindern erzählen. Der genaue Ursprung ist umstritten, wahrscheinlich gilt der Hase als Fruchtbarkeitssymbol.

6. Warum Ostereier?

  play
Getty Images/National Geographic


Das Verschenken von Ostereiern ist mindestens seit dem 12. Jahrhundert üblich: Sie wurden feierlich zusammen gegessen, nachdem der Priester sie zuvor gesegnet hatte. Daher wurden den Eiern oft auch wundertätige Eigenschaften zugeschrieben, beispielsweise Heilkräfte.

7. Ostern gibt bewegliche Feiertage vor.

  play
Getty Images/National Geographic


Ostern gibt alle beweglichen Feiertage des Kirchenjahres vor: Christi Himmelfahrt (Auffahrt) ist am 39. Tag nach Ostern, Pfingstmontag am 50. Tag nach Ostern und Fronleichnam (Hochfest des Leibes und Blutes Christi) am 60. Tag nach Ostern.

8. Das grösste Schoggi-Osterei.

  play
AFP


Der grösste Schoggi-Osterhase der Welt wurde 2010 in Südafrika gegossen: 3,80 Meter hoch und 3010 Kilo schwer. Das grösste Schoggi-Osterei wurde 2012 in Bariloche, Argentinien, hergestellt. Es wog 7500 Kilo und war 8,5 Meter hoch. Für das Ei arbeiteten 27 Konditoren zwei Wochen lang. Ihr Rekord wurde sogar im Guinness Buch der Rekorde festgehalten.

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages

Mehr zum Thema

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren

Social Stream


Das könnte dich auch interessieren

Bilder des Tages

In den Flieger «hineinfliegen»
0 Reax

Heiss auf Blick am Abend

Schnügel des Tages

Schnügel vom 09.12.2016
2 Reax