Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Mit bald 30 noch bei Mami und Papi wohnen?

Lieber Herr Ramspeck Unter den 20- bis 29-jährigen Schweizern lebt jeder zweite im Hotel Mama, entnahm ich einem Bericht von «10vor10». Ein erheblicher Anteil, finde ich. Die Zwanziger sind doch eigentlich die Zeit, wo wir uns abnabeln wollen und sollen. Ich bin mit 22 ausgezogen, weil ich gemerkt habe, dass ich dringend meinen eigenen Raum brauche. Erklärt wird das Phänomen mit immer längerer Ausbildung und dem Spardruck. Finden Sie diesen Trend gesund?

, Aktualisiert 24 Reax , 241 Views
teilen
teilen
15 shares
Young Küken Joëlle Weil (joëlle.weil@ringier.ch) play
Young Küken Joëlle Weil (joëlle.weil@ringier.ch)
Elder Statesman Jürg Ramspeck (jürg.ramspeck@ringier.ch) play
Elder Statesman Jürg Ramspeck (jürg.ramspeck@ringier.ch)

Liebe Joëlle

Es steht ja schon ganz vorne in der Bibel

(1. Buch Mose, Kapitel 2, Vers 24): «Darum verlässt einer seinen Vater und seine Mutter, um seinem Weibe anzuhangen, sodass sie zu einem Leibe werden.» Ich meine, Moses sah es richtig und stellte einen nachhaltig weisen Lehrsatz auf: Es ist nicht gut, wenn sich Söhne und Töchter gegen die Tatsache sträuben, dass sie erwachsen sind, sobald sie ihre Körpergrösse erreicht haben. Auch für die Eltern ist es beunruhigend, gegen 30 Jahre alten Nestlingen die Infrastruktur eines Erwachsenenlebens unterschieben zu müssen. Ihr Gängelband kann sich unversehens als Fessel erweisen. Natürlich gibt es Situationen und Notlagen, die es erfordern, das Elternhaus für flügge Kinder als Bleibe zur Verfügung zu halten. Ich habe allerdings den Verdacht, dass eine solche Notlage oft aus Bequemlichkeit ausgerufen wird. Für die Gesellschaft ist es zweifellos ungesund, wenn eine halbe Generation die Zeit, in der sich Persönlichkeit und Beruf herausbilden, am mütterlichen Schürzenzipfel verbringt. Du hast ja deine Wahl getroffen und dich mit 22 selbständig gemacht. Mit 23 hatte ich schon Frau und Kind und musste materiell schwer unten durch. Aber es ist mir wohl bekommen.

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages

Mehr zum Thema

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren

Social Stream


Das könnte dich auch interessieren

Bilder des Tages

Pipilotti in ihrem rosa Tram
1 Reax

Heiss auf Blick am Abend

Schnügel des Tages

Schnügel vom 02.12.2016
1 Reax