Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Nazi-Propaganda schockt New York: Wenn Deutschland den Zweiten Weltkrieg gewonnen hätte

Die neue Amazon-Serie «The Man in the High Castle» spielt in einer fiktiven Welt, in der das Dritte Reich und Japan die USA im Krieg besiegt und unter sich aufgeteilt haben. In New Yorks U-Bahnen wird mit verstörender Nazi-Symbolik dafür geworben.

, Aktualisiert 690 Reax , 2'658 Views
teilen
teilen
33 shares

In einer New Yorker U-Bahn-Linie müssen die Passagiere neu auf US-Flaggen mit Nazi-Symbolen Platz nehmen und auf Plakaten erhebt die Freiheitsstatue den rechten Arm zum Hitler-Gruss. Die Werbekampagne für die neue Serie «The Man in the High Castle» hat einen Shitstorm ausgelöst, wie der «Gothamist» berichtet.

New Yorks Bürgermeister Bill de Blasio ist empört: «Die Werbung verstösst zwar genau genommen nicht gegen die Richtlinien. Aber sie ist unverantwortlich und anstössig für die Überlebenden des Zweiten Weltkriegs und des Holocausts, deren Familien und unzählige andere New Yorker.» Amazon liess die Sitzflächen-Werbung deshalb wieder entfernen.

  play
Amazon/The Man in the High Castle

Was wäre, wenn Nazideutschland und Japan den Zweiten Weltkrieg gewonnen hätten? Diese Frage stellte der US-Autor Philip K. Dick (†) bereits 1962 in seiner Alternativgeschichte «The Man in the High Castle» (Das Orakel vom Berge). Amazon und Produzent Ridley Scott haben sein Werk als Serie umgesetzt. Seit Freitag kann man sich über den Streamingdienst der Produktionsfirma die neue Serie auch im deutschen Sprachraum anschauen.

  play
Amazon/The Man in the High Castle

Wie in der Originalvorlage, ist die Geschichte in einem alternativ-historischen Setting des Jahres 1962 angesiedelt. Nazideutschland und Japan haben den Zweiten Weltkrieg gewonnen - anders als im Roman wird angedeutet, dass der deutsche Abwurf einer Atombombe dazu führte - und daraufhin die Vereinigten Staaten von Amerika besetzt.

  play
Amazon/The Man in the High Castle

Im Westen der ehemaligen USA haben sich die Japanese Pacific States niedergelassen, während der Osten zum Grossdeutschen Reich gehört. Zwischen ihnen befindet sich die neutrale Pufferzone der Rocky Mountain States. Ausserdem heisst die New Yorker Subway nun U-Bahn, am Times Square patrouillieren US-Nazis mit deutschen Schäferhunden.

Der Nazi Time Square in New York. play
Amazon/The Man in the High Castle

Die Story: Die Spannung zwischen den beiden Grossmächten entwickeln sich zum Kalten Krieg. In diesem Szenario versuchen ein deutscher und ein japanischer Agent den dritten Weltkrieg zu verhindern. Ein Mitglied des Widerstands flieht vor den Deutschen und eine Frau aus dem japanischen Staatsgebiet findet Filmaufnahmen, die zeigen, wie Deutschland und Japan den Krieg verlieren. So werden historische Fakten mit fiktiven Elementen vermischt.

Das japanische San Francisco. play
Das japanische San Francisco. Amazon/The Man in the High Castle
The Man In the High Castle - Opening Title Sequence
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages

Mehr zum Thema

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren

Social Stream


Das könnte dich auch interessieren

Bilder des Tages

Papa Bär auf Fischjagd
0 Reax

Heiss auf Blick am Abend

Schnügel des Tages

Schnügel vom 05.12.2016
0 Reax