Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Neue Studie zeigt: Jeder Dritte wäscht die Hände nicht nach der Toilette

In einer weltweiten Studie wurden die Händewasch-Gewohnheiten nach dem Toilettengang untersucht. Vor allem zwischen Ost und West gibt es signifikante Unterschiede, doch auch bei uns in Europa gibt es eine grosse Ungleichheit bei der Sauberkeit.

, Aktualisiert 564 Reax , 1'561 Views
teilen
teilen
67 shares
  play
Getty Images

Wer sich in Europa die Hände wäscht

Bosnien: 96%

Türkei: 94%

Griechenland: 85%

Portugal: 85%

Schweden: 78%

Deutschland: 78%

Grossbritannien: 75%

Schweiz: 73%

Polen: 68%

Österreich: 65%

Russland: 63%

Frankreich: 62%

Spanien: 61%

Belgien: 60%

Italien: 57%

Niederlande: 50%

WIN/Gallup International, ein führendes Meinungsforschungsunternehmen, brachte kürzlich eine neue Studie zur sanitären Hygiene heraus. Das Unternehmen mit Sitz in Zürich befragte über 60'000 Menschen in über 60 Ländern, ob sie ihre Hände nach dem Toilettengang waschen. Das Resultat zeigt: 65 Prozent der Befragten wäscht sich die Hände automatisch, während 26 Prozent dem nur bedingt zustimmt und 9 Prozent das Händewaschen sogar kategorisch ablehnt.

Vor allem in Asien waschen sich weit weniger Menschen die Hände, nachdem sie auf der Toilette waren. In Japan sind es 30 Prozent und in China sogar nur 23 Prozent. Am häufigsten werden in Saudi Arabien die Hände gewaschen, was vermutlich auf die kulturelle Tradition der Sauberkeit zurückzuführen ist. In Europa sind die Bosnier mit 96 Prozent deutlich die Saubersten. Die Schweiz liegt mit 73 Prozent im Mittelfeld, jedoch deutlich höher als Nachbarland Italien mit nur 57 Prozent. Am wenigsten wird in der Niederlande auf Sauberkeit geachtet. Dort waschen sich nur die Hälfte der Befragten die Hände.

Mit der Studie wird auf die Wichtigkeit von sanitären Einrichtungen aufmerksam gemacht. Rund 35 Prozent der Weltbevölkerung hat nämlich keinen Zugang zu sauberem Wasser und einer Toilette. Es wird vermutet, dass durch Händewaschen jährlich 650'000 Menschenleben gerettet werden könnten.

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages

Mehr zum Thema

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren

Social Stream


Das könnte dich auch interessieren

Bilder des Tages

Pipilotti in ihrem rosa Tram
0 Reax

Heiss auf Blick am Abend

Schnügel des Tages

Schnügel vom 02.12.2016
1 Reax