Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Nie wieder Knöpfe drücken: Googles neuster Geniestreich mit Radartechnik

Soli ist das neuste Forschungs-Projekt von Google. Mit filigraner Radartechnik sollen die feinsten Fingerbewegungen erkannt werden.

, Aktualisiert 121 Reax , 1'031 Views
teilen
teilen
17 shares

In einem Video stellt Google sein neustes Projekt «Soli» vor. Mit Hilfe hochentwickelter Radartechnik werden Fingerbewegungen perfekt erkannt und es kann beispielsweise ein imaginärer Knopf gedrückt oder eine Seite umgeblättert werden. Das Radar hat im Vergleich zu anderen Techniken (beispielsweise Kameras) eine extrem präzise Ortserkennung. Der Projektleiter Ivan Poupyrev zeigt sich im Video sehr enthusiastisch. «Das Beeindruckendste ist, dass wir einen ganzen Radar in einen winzig kleinen Chip stecken können», sagt der Wissenschaftler.

Der kleine Chip ist das Herzstück des Projekts. Mehr als 10'000 Bilder in der Sekunde werden genaustens von ihm eingefangen. Der Chip ist dazu sehr stabil und nahezu unzerstörbar. «Da kann nichts zerkratzen oder zerbrechen», heisst es im Video. Wie Projekt «Soli» in Zukunft eingesetzt werden soll, zeigt Google auch gleich noch. Ganz wie in einem Science-Fiction-Film, können sämtliche Befehle (Lautstärke usw.) mittels Fingerbewegungen in der Luft eingegeben werden.

 
youtube
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages

Mehr zum Thema

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren

Social Stream


Das könnte dich auch interessieren

Bilder des Tages

In den Flieger «hineinfliegen»
0 Reax

Heiss auf Blick am Abend

Schnügel des Tages

Schnügel vom 09.12.2016
2 Reax