Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Saumässiges Glück im Blizzard: Familie rettet «Wee Wee» vor dem Kältetod

Dass sie nach dem Skifahren noch zu grossen Rettern werden, hätte Familie Smith nicht gedacht.

, Aktualisiert 293 Reax , 1'415 Views
teilen
teilen
31 shares

Als Familie Smith nach dem Skifahren zurück ins Hotel fuhr, machte sie einen aussergewöhnlichen Fund: Am Strassenrand sahen sie, dass sich dort ein Tier bewegt. Sie hielten an und entdeckten im Schnee ein kleines Schwein, welches völlig unterkühlt war. Es hat sich während des grossen Blizzards von letzter Woche verirrt.

  play

Nachdem sich der Familienvater Perry Smith bei mehreren Einheimischen nach dem Besitzer des Ferkels erfolglos erkundigt hatte, fällte er den Entscheid: «Ich habe den Kindern gesagt: ‹Wir haben keine andere Möglichkeit, als dieses Schwein aufzunehmen›», sagt er zu «ABC News».

  play

Damit das Schwein sich schon auf dem Weg aufwärmen konnte, wickelte die Familie es in einen Pullover ein und brachte es so ins Hotel. Dort angekommen legten sie «Wee Wee», wie sie das Schwein mittlerweile getauft hatten, mit Decken in die Badewanne, wo es sich in der Nacht von der Kälte erholen konnte.

  play

 

Natürlich wurde auch für Futter und Wasser gesorgt.

 

Die Familie wird das Schweinchen aber nicht behalten: Ein Tierheim im US-Bundesstaat Maryland wird Wee Wee bei sich aufnehmen, verriet Smith.

  play
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages

Mehr zum Thema

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren

Social Stream


Das könnte dich auch interessieren

Bilder des Tages

Bilder des Tages: Papa Bär auf Fischjagd
0 Reax

Heiss auf Blick am Abend

Schnügel des Tages

Schnügel vom 06.12.2016
5 Reax