Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Schana tovah! Heute feiern die Juden Neujahr

Silvester im Oktober? Ja! Denn heute zelebrieren die Juden das Rosch ha-Schana.

170 Reax , 2'844 Views
teilen
teilen
0 shares

1. Was ist Rosch ha-Schana?

  play
Getty Images

Rosch ha-Schana ist der Name des jüdischen Neujahrsfestes und bedeutet «Haupt des Jahres». Dieser Feiertag ist ein wichtiges Ereignis für alle Juden, egal wie religiös sie den Rest des Jahres leben. Gefeiert wird dieses Jahr vom 2.-4. Oktober.

2. Gibt es traditionelle, jüdische Neujahrsglückwünsche?

  play
Getty Images

Ja, Schana tovah! Das ist hebräisch für «Ein gutes Jahr.» Manche sagen auch Schana tovah umetukah, was so viel wie «Ein gutes und süsses Jahr» bedeutet.

3. Warum im Oktober?

Shana tova! Que sejamos escritos no livro da vida. #roshhashanah5777 #roshashana #shanahtovah #5777 #shanatovaumetuka #happynewyears #eretzyisrael #brazil

A photo posted by Viviany Goldberg #emo#15U=###emo#15k=###emo#15U=###emo#15k=###emo#15A=###emo#16A=## (@vivygoldberg) on

Die jüdischen Feiertage richten sich nach dem jüdischen und nicht dem gregorianischen Kalender. Rosch ha-Schana fällt nach dem jüdischen Kalender auf den 1. Tischri (Der erste Monat nach dem jüdischen Kalender, der 30 Tage dauert), der nach dem gregorianischen Kalender in den September oder in die erste Hälfte des Oktobers fällt. Das genaue Datum im gregorianischen Kalender wechselt von Jahr zu Jahr, weil der jüdische Kalender mit zwölf Mondmonaten von 29 bis 30 Tagen rechnet. Ausserdem feiern die Juden heute nicht etwa das Jahr 2016, sondern 5777!

4. Wie verbringen die Juden diesen Tag?

  play
Getty Images

Die meisten gehen an diesem Tag in die Synagoge und verbringen Zeit mit Freunden und Familie. Obwohl Rosch ha-Schana ein Feiertag ist, wird er auch als heilig und ruhig betrachtet. Die Menschen sollen an diesem Tag ihr Leben reflektieren und um Vergebung bitten.

5. Was gibt es zu essen?

 

Traditionell isst man Äpfel, die in Honig getunkt werden und einen Honigkuchen. Damit man eben ein süsses Jahr hat. Ein weiterer Brauch ist das Essen von Granatäpfeln, die viele Kerne enthalten. Dazu sagt man: «Möge es dein Wille sein, dass unsere Rechte sich wie der Granatapfel mehren.»

6. Gibt es sonst noch was Spezielles?

 

An diesem Tag wird Schofar gespielt, ein Blasinstrument aus Widderhorn. Der Klang soll die Menschen an ihre Taten in den vergangenen zwölf Monaten erinnern und zu einem Neuanfang bewegen.

7. Sonst noch was?

  play
Getty Images

Es ist ebenso Tradition, dass man Weiss trägt (die Farbe der Reinheit). Neu sollten die Kleider auch sein.

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages

Mehr zum Thema

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren

Social Stream


Das könnte dich auch interessieren

Bilder des Tages

Pipilotti in ihrem rosa Tram
0 Reax

Heiss auf Blick am Abend

Schnügel des Tages

Schnügel vom 02.12.2016
1 Reax