Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Schönheit inmitten des Horrors: Wüstenblumen in Granaten

Mit Tränengasgranaten verbindet man Widerstand - und Tränen. Dass die Gefässe ihrer abgeworfenen Geschosse jedoch auf eine andere Art wiederverwendet würden, hätte sich das israelische Militär wahrscheinlich nicht gedacht. Fast idyllisch zieren sie mit Blumen bepflanzt die palästinensische Landschaft.

, Aktualisiert 443 Reax , 3'240 Views
teilen
teilen
20 shares
1. «Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.» Dieses Goethe-Zitat scheint sich eine Palästinenserin zu Herzen genommen zu haben. Der militärischen Gewalt und der Trockenheit der Wüste zum Trotz, erstreckt sich ihr Garten wie ein Kunstwerk in der öden Landschaft.
  play
AP Photo/Majdi Mohammed
2. Mühevoll giesst die Frau dutzende von Pflanzen in der Nähe ihrer Wüstenheimat. Jede einzelne wächst in leeren Granatengefässen, die während Auseinandersetzungen zwischen Palästinensern und dem Militär von israelischen Soldaten abgefeuert wurden.
  play
AP Photo/Majdi Mohammed
3. Der aussergewöhnliche Garten befindet sich in der Stadt Bilin, in der Nähe von Ramallah - de facto der Hauptstadt des Palästinensergebiets. Ein Territorium, durchlöchert wie ein Schweizer Käse, durchzogen von Militärstützpunkten und Checkpoints.
  play
AP Photo/Majdi Mohammed
4. Obwohl die internationale Gemeinschaft die Besetzung des Palästinensergebiets seit Jahrzehnten als völkerrechtswidrig verurteilt, fährt Israel mit dem Ausbau der Siedlungen fort. Unterstützung erhält der Staat vor allem von den USA.
  play
AP Photo/Majdi Mohammed
5. Ein Kanister mit einer Blume hängt am Stacheldrahtzaun, der die Trennmauer zwischen Israel und den Palästinensergebieten umgibt. Die Mauer besteht abwechselnd aus elektronisch gesicherten Zäunen und bis zu acht Meter hohen Betonelementen. Mit 760 Kilometern Länge ist sie fast doppelt so lang wie die offizielle Grenze.
  play
AP Photo/Majdi Mohammed
6. Während Israel argumentiert, dass die Mauer palästinensische Selbstmordattentäter aufhalten soll, bezeichnen Kritiker sie als «Apartheidsmauer» und eine weitere Methode des Landraubs. Sie weisen darauf hin, dass die Mauer international festgelegte Grenzen missachtet und sich tief ins Palästinensergebiet hineinfrisst.
  play
AP Photo/Majdi Mohammed
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren