Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Sie entreissen ihm seinen besten Freund: Obdachloser bettelt darum, ihm seinen Welpen zu lassen

Mitten in Paris wird einem Obdachlosen von der Tierschutzorganisation «Cause Animale Nord» sein geliebter Vierbeiner entrissen. Völlig verzweifelt versucht der Mann, sich seinen Hund zurückzuholen.

, Aktualisiert 2'392 Reax , 10'119 Views
teilen
teilen
547 shares

Drei Mitarbeiter der Tierschutzorganisation «Cause Animale Nord» haben mitten in Paris einem Obdachlosen seinen einzigen Weggefährten weggerissen - einen kleinen Welpen. Der Mann bettelt am Boden darum, ihm den Hund zu lassen. Doch das interessiert die Tierschützer nicht. Sie fangen den Welpen ein, der ebenfalls heult. Der Kampf um den Fellknäuel artet in ein Gerangel aus. Am Ende rennt der Obdachlose den Tierschützern unter Schluchzen nach, schafft es aber nicht, den Hund zurückzugewinnen. Als sich eine Passantin lautstark beschwert, entgegnet die Frau «Er hat kein Recht, das ist gegen das Gesetz.»

«Cause Animale Nord» rechtfertigte ihre Aktion damit, dass der Hund vom Roma unter Drogen gesetzt und vernachlässigt wurde. Doch nur kurze Zeit später geben sie den Welpen, den sie «Vegan» getauft haben, auf ihrer Facebook-Seite zur Adoption frei. Im Video-Post wirkt der Hund alles andere als krank. Mittlerweile wurde eine Petition gestartet, die dem Obdachlosen seinen Gefährten wieder zurückbringen soll. Für Menschen, die auf der Strasse leben, ist ihr Hund oft der wichtigste Halt.

  play
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages

Mehr zum Thema

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren

Social Stream


Das könnte dich auch interessieren

Bilder des Tages

Papa Bär auf Fischjagd
0 Reax

Heiss auf Blick am Abend

Schnügel des Tages

Schnügel vom 05.12.2016
0 Reax