Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Sie hätte vor 4 Jahren schliessen sollen: Diese Haltestelle wurde für nur einen Passagier in Betrieb gehalten

Die japanische Service-Kultur ist einzigartig!

, Aktualisiert 1'148 Reax , 15'208 Views
teilen
teilen
34 shares
Aussergewöhnliche Dienstleistung: Während vier Jahren hielt der Zug jeden Tag extra für Harada Kana. play
Aussergewöhnliche Dienstleistung: Während vier Jahren hielt der Zug jeden Tag extra für Harada Kana. imgur

2012 wollte die japanische Bahngesellschaft Hokkaido Railway Co aufgrund mangelnder Nachfrage die Haltestelle des 30-Seelen-Dorfes Kyu-shirataki schliessen. Doch eine Person war von der entlegenen Haltestelle abhängig: Das Schulmädchen Harada Kana. Die Bahngesellschaft entschloss sich daraufhin, die Haltestelle für weitere vier Jahre zu betreiben - nur für Harada Kana. Der Fahrtplan wurde in der Folge dem Stundenplan des Mädchens angepasst, und während den Schulferien bediente der Zug die Haltestelle nicht.

Kürzlich schloss Harada Kana ihre Schulausbildung ab, was gleichzeitig bedeutete, dass die Tage der Haltestelle gezählt waren. Letztes Wochenende hielt denn auch der letzte Zug in Kyu-shirataki. Die Dorfbewohner hielten eine kleine Abschiedsfeier für den Zug, der in Zukunft nie mehr in ihrem Dorf halten wird.

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages

Mehr zum Thema

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren

Social Stream


Das könnte dich auch interessieren

Bilder des Tages

Pipilotti in ihrem rosa Tram
4 Reax

Heiss auf Blick am Abend

Schnügel des Tages

Schnügel vom 02.12.2016
1 Reax