Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Streunerhühner, Waldgesang und die verbotene Insel: 20 Hawaii-Fakten, die dich staunen lassen

Surfmekka, Hula-Tänze und ein beliebter Drehort für unzählige Filme, verteilt auf acht Inseln. Dafür ist Hawaii, der 50. US-Bundesstaat, bekannt. Doch es gibt tatsächlich viel mehr, was du garantiert bisher nicht geahnt hast.

769 Reax , 4'844 Views
teilen
teilen
29 shares

1. Der Wald ist wie ein Bruder oder eine Schwester

Die Hawaiianer sind sehr naturverbunden. Bevor sie in einen Wald reintreten, fragen sie um Erlaubnis, indem sie in den Wald reinsingen. Anschliessend wird auf ein Zeichen gewartet, ob man eintreten darf. Es können zum Beispiel ein Windstoss oder Regentropfen sein, die positiv gewertet werden können. Fällt hingegen ein Ast oder ähnliches um, ist es kein gutes Zeichen.

2. Ein Geben und Nehmen

  play
Anastasia Mamonova


Bleiben wir gleich beim Wald. Würde man etwas aus dem Wald bei einer Wanderung mitnehmen, so sollte man auch etwas dem Wald zurücklassen. Üblicherweise wickelt man Essen in Teeblätter ein und lässt es als Gegenleistung zurück.

3. Zurück zu den Wurzeln

  play

Aktuell gibt es immer mehr so genannte «Immersion Schools», wo die einzige Unterrichtssprache Hawaiisch ist, um die verlorene Kultur und Tradition wieder populär zu machen.

4. Die Palme ist das Mass der Dinge

  play
Agnieszka Szymczak/Getty Images

Auf der ältesten der acht Inseln, Kauai, dürfen die Häuser nicht höher als eine Palme gebaut werden. Nicht aus Sicherheits- sondern aus Landschaftsgründen. Man will auf keinen Fall ein zweites Waikiki werden.

5. Die verbotene Insel

  play
ddp images

Niihau ist die «verbotene Insel», die im Nordwesten der Inselgruppe liegt. Die Menschen, die dort leben, haben die ursprüngliche Lebensweise noch am besten erhalten. Ihr Salz beziehen sie aus dem Ozean, haben keine Kühlschränke oder andere Technologien, sprechen nur die hawaiische Sprache und empfangen kaum Besuch. Auf die Insel darf man nämlich nur kommen, wenn man von einem Inseleinwohner eingeladen wird und selbst Hawaiianer ist. Auch darf man offenbar nicht zurückkehren, wenn man die Insel einmal verlassen hat, denn die Menschen fürchten sich vor der Zerstörung ihrer Kultur durch westliche Einflüsse.

6. Aloha!

  play
Getty Images/Perspectives

Aloha war ursprünglich eine Begrüssung aller polynesischer Völker. Sie steht für «Hallo», «Tschüss» und «Liebe». Das dazugehörige Handzeichen «Hang Loose» oder «Shaka» hat seinen Ursprung Ende des 19. Jahrhunderts. Hamana Kalili, ein mächtiger Hawaiianer, hat bei einem Unfall auf der Zuckerplantage seine drei mittleren Finger verloren. Darauf wurde er zum Eisenbahnhof versetzt, wo er signalisieren musste, wann die Züge zum Abfahren bereit sind. Dieses Handzeichen mit den ausgestreckten Daumen und dem kleinen Finger diente ihm dazu. Lokale Kinder haben angefangen, diese Geste nachzuahmen, woraufhin sie sich über die ganze Insel ausbreitete und später auf der ganzen Welt populär wurde.

7. Die Sache mit dem Sand

  play
Getty Images


Der Sand am Waikikistrand auf der Insel Oahu wird jedes Jahr von Australien importiert.

8. Die einheimische Natur

  play
Getty Images/Perspectives


Nur fünf Prozent der Pflanzen auf den Insel stammen ursprünglich aus Hawaii. Alle anderen wurden vor mehreren hundert Jahren von den Missionaren und anderen Einwanderern importiert.

9. Der Nationalpark

  play
Getty Images/Aurora Creative


Im Nationalpark auf der jüngsten und zugleich grössten Insel Big Island sind hingegen 95 Prozent der Natur auch einheimisch. Besonders im Regenwald kann man also das Original-Hawaii bestaunen.

10. Die verbliebene Urbevölkerung

  play
REUTERS/Lucy Pemoni


Heute gibt es nur noch 8'000 Menschen, die ausschliesslich hawaiianischer Abstammung sind und 470'000 Mischlinge.

11. Die Verwechslungsgefahr

  play
Getty Images/Perspectives

Fast alle Strassen auf Hawaii fangen mit dem Buchstaben K an. Im Chinatown auf der Insel Oahu sind die Strassenschilder zusätzlich noch auf Chinesisch beschriftet.

12. Der Hula-Tanz

  play
Getty Images/Perspectives

Der berühmte Hula-Tanz war zwischen 1820 und 1886 verboten, da dieser in Verbindung mit der Verehrung von Göttern stand und nach der Missionierung war dies nicht mehr angebracht.

13. Die Hawaiische Sprache

  play
Anastasia Mamonova

Bevor die Einwanderer kamen, wurde nur mündlich gesprochen und erst später haben die Missionare ein Alphabet kreiiert. Dieses besteht aus nur zwölf Buchstaben; den Vokalen a, o, u, i und e sowie den Konsonanten k, w, m, n, l, h und p. Es kommt nie vor, dass zwei Konsonante aufeinander folgen, zwei Vokale hingegen schon.

14. Die Klimazonen

  play
nasa


Auf Big Island gibt es elf der weltweit 13 Klimazonen. Dank den hohen Bergen, Vulkanen, dem Regenwald und dem Ozean vereinen sich diese auf einer solch kleinen Fläche wunderbar.

15. Die Namen

  play
AP Photo/Chris Stewart

Viele hawaiischen Namen sind zu lang für offizielle Dokumente und werden häufig mit dem ersten Buchstaben abgekürzt. Nur im Pass und der Geburtsurkunde ist er auf jeden Fall vollständig aufgeführt.

16. Die Kraft des Atmens

  play
Flickr


Die Urbevölkerung kommunizierte nur mündlich und fühlte sich durch die Luft und das Atmen sehr verbunden. Bei der Begrüssung wurde der Atem miteinander ausgetauscht, allerdings nur durch die Nase, denn der Mund galt als unrein. Schliesslich konnte man damit Krankheiten einfangen und lügen.

17. Hier kommst du nicht rein

  play
Steven L. Raymer/National Geographic/Getty Images

Die privaten Kamehameha-Schulen erlauben nur Vollbluthawaiianern den Zutritt. Wer ein Mischling oder gar ganz eingewandert ist, darf nicht rein.

18. Streunerhühner

  play
Getty Images/Lonely Planet Image

Auf der Insel Kauai laufen Hühner auf den Strassen rum. Es gibt verschiedene Theorien, woher diese Streuner kommen. Die einen sagen, der Hurrikan von 1992 hat einige Hühnerfarmen zerstört und die Vögel somit verteilt. Andere behaupten, Betreiber von Zuckerplantagen hätten diese in den frühen 1900-er auf die Insel gebracht, sie gezüchtet, wobei viele verloren gingen und sich selbstständig vermehrt haben.

19. Baby Luau

  play
Getty Images

Der erste Geburtstag eines Kindes, genannt Baby Luau, wird extrem gross gefeiert. Da früher viele Babys das erste Lebensjahr nicht erreicht haben, ist dieser Tag besonders wichtig. Man kann das Ausmass mit der Grösse einer Hochzeit vergleichen.

20. Die Zukunft

  play
nasa

Die neunte Insel befindet sich zurzeit noch unter dem Wasser und soll in 10'000 Jahren an die Oberfläche kommen.

Blickamabend.ch-Redaktorin Anastasia auf Hawaii.

play
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages

Mehr zum Thema

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren

Social Stream


Das könnte dich auch interessieren

Bilder des Tages

In den Flieger «hineinfliegen»
1 Reax

Heiss auf Blick am Abend

Schnügel des Tages

Schnügel vom 09.12.2016
3 Reax