Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Unsere Gebete wurden erhört! Minecraft wird Schulstoff

Endlich sind Bildungsstätten zur Besinnung gekommen und bieten Videospiele im Unterricht an. Wer jedoch glaubt, dass man jetzt in der Schule zocken kann, wird überrascht sein, denn die Spiele haben durchaus einen edukativen Aspekt.

, Aktualisiert 206 Reax , 946 Views
teilen
teilen
37 shares

Das Prinzip von Minecraft könnte nicht simpler sein, denn es hat schlicht keins. Der Spieler wird ohne jegliche Instruktionen in das Open-World-Spiel gelassen und muss selber entscheiden, was er eigentlich tun will. Klingt ein bisschen blöd, ist aber absolut genial.


Die riesige Welt von Minecraft besteht aus Lego-artigen Klötzchen, die aus verschiedenen Materialien wie Holz, Stein, Gold usw. bestehen. Diese Ressourcen können abgebaut werden, um daraus neue Materialien und Gegenstände herzustellen. Durch dieses Konzept von graben («mine») und anfertigen («craft») entsteht ein unendlicher kreativer Kreislauf.

Minecraft machts möglich: das Auge zum Erkunden play
Minecraft machts möglich: das Auge zum Erkunden ZVG

 

Nun hat Microsoft eine spezielle Version von Minecraft lanciert, die auf Schulen fokussiert. Das Ziel des Projektes ist es, den Schülern eine Plattform zum Entdecken zu geben. So kann die Klasse beispielsweise das Innere des menschlichen Auges ergründen oder eine japanische Stadt erkunden. Die verschiedenen Szenarien werden allerdings nicht von Microsoft produziert, sondern von der bereits riesigen Minecraft Community. Schon jetzt gibt es eine grosse Auswahl an Themen, die zur Verfügung stehen. Von Mathe über Physik bis zu Geschichte und Sprache. So kann jeder Lehrer selber entscheiden, was er mit seiner Klasse im Unterricht durchnehmen will.

Microsoft, das Minecraft für 2,5 Milliarden Dollar gekauft hat, büsst seit mehreren Jahren im Schulbereich stark an Verkaufszahlen ein. Das neue Programm kostet für jeden Schüler nur fünf Dollar - mit der Möglichkeit, das Spiel verbilligt für Zuhause zu kaufen und ausserdem weitere Microsoft-Vergünstigungen zu erhalten. Durch diese Strategie hofft Microsoft sich im Schulbereich zu festigen.

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages

Mehr zum Thema

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren

Social Stream


Das könnte dich auch interessieren

Bilder des Tages

In den Flieger «hineinfliegen»
1 Reax

Heiss auf Blick am Abend

Schnügel des Tages

Schnügel vom 09.12.2016
8 Reax