Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Wegen uns Menschen: Diese 15 Tierarten werden bald aussterben

Heute ist Welttierschutztag! Über 800 Tierarten leben nur noch in einem einzigen Habitat weltweit. Ihr Aussterben wird von der Umweltverschmutzung und der Zerstörung ihrer Lebensräume vorangetrieben. Vierzig Prozent der Arten haben gute Überlebens-Chancen, für alle anderen sieht es schlecht aus. Die folgenden Tierli haben besonders düstere Aussichten.

798 Reax , 8'374 Views
teilen
teilen
25 shares

1. In den portugiesischen Bergen ist der Madeira-Sturmvogel zuhause. Etwa 100 davon gibt es noch. Ihre letzte Brutstätte wird bedroht durch den Bau einer NATO Radar-Station.

Bedroht durch Nato-Station: Madeira Sturmvogel. play
Bedroht durch Nato-Station: Madeira Sturmvogel. Biosphoto

2. Die Mount-Lefo-Bürstenhaarmaus lebt auf dem Berg Lefo in Kamerun. Ihr Lebensraum wird vor allem durch Abholzung bedroht.

3. Der Santa-Cruz-Zwergfrosch erleidet ein ähnliches Schicksal. Sein Lebensraum wird in Eukalyptus-Plantagen umgewandelt.

In Gefahr: Die Lebensräume für Zwergfrösche werden immer kleiner. play
In Gefahr: Die Lebensräume für Zwergfrösche werden immer kleiner. Getty Images

4. Ein weiteres Opfer der Abholzung des Regenwalds ist der Campo-Grande-Baumfrosch aus Brasilien.

5. Eine der seltensten Albatros-Arten ist der Amsterdam-Albatros. Er lebt aber nicht in Holland, sondern auf einer kleinen Insel im Indischen Ozean. Diese Vögel gehen eine lebenslange Paarbindung ein und brüten nur an einer Stelle der Insel.

Brütet nur an einer Stelle weltweit: Der Amsterdam Albatros. play
Brütet nur an einer Stelle weltweit: Der Amsterdam Albatros. Getty Images

6. Die Chiapan Kletterratte lebt in den Tropenwäldern Chiapas in Mexiko. Da dieses Gebiet immer stärker urbanisiert wird, hat es bald keinen Platz mehr für sie.

7. Das Zuhause des lykischen Salamanders ist rund 100 Quadratkilometer klein. Einer der Bedrohungsgründe ist ironischerweise die Übersammlung der Tiere für Forschungszwecke.

Für Forscher fast «zu» interessant: der lykische Salamander. play
Für Forscher fast «zu» interessant: der lykische Salamander. Getty Images/visuals unlimited

8. Auch eine Rattenart, für die es eng wird: die tropische Flachland-Taschenratte. Sie lebt in Mexiko, vorwiegend unter der Erde.

9. Der Tahiti-Monarch lebt auf der gleichnamigen Insel. Es gibt noch weniger als 50 Stück dieser Vogelart. Jetzt wird intensiv gegen ihr Aussterben gearbeitet.

Weniger als 50 Stück weltweit: der Tahiti-Monarch. play
Weniger als 50 Stück weltweit: der Tahiti-Monarch. Getty Images

10. Die Ash-Lerche lebt in einem kleinen Gebiet in Südost-Somalia. In diesem Gebiet kommt sie zwar häufig vor, wird aber durch Entwicklungen an der Küste bedroht.

11. Er lebt auf einem nur 10 Quadratkilometer kleinen Bereich: der Laubfrosch Perereca. Durch Landwirtschaft und Siedlungen wurde sein Lebensraum praktisch zerstört. In den letzten Jahren konnte kein einziges Exemplar gefunden werden. 

Obdachlos: Das Zuhause des Perereca-Laubfrosches ist praktisch zerstört. play
Obdachlos: Das Zuhause des Perereca-Laubfrosches ist praktisch zerstört. AFP

12. Der Maskarenen-Sturmvogel haust auf der Insel La Réunion. Ihnen wird vor allem die Lichtverschmutzung zum Verhängnis.

13. Der Wilkins-Fink lebt auf der Insel Inaccessible (engl. unzugänglich). Sie darf nur unter Voranmeldung und Führung von Menschen betreten werden. Trotzdem bringen die wenigen Touristen ungewollt Kleintiere und Insekten auf die Insel.

Stören das Ökosystem: Touristen bringen invasive Lebensformen auf die Insel. play
Stören das Ökosystem: Touristen bringen invasive Lebensformen auf die Insel. Getty Images

14. Noch ein Frosch auf der Bedrohtenliste: der Zorro-Blaternest-Frosch. Er kommt in Sri Lanka vor und wird inzwischen im Gannoruwa Naturschutzwald behütet.

15. Der Allobates juanii lebt in einem kleinen botanischen Garten in Kolumbien. Der Garten ist umgeben von Wohngebieten, die sich weiter ausdehnen.

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages

Mehr zum Thema

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren

Social Stream


Das könnte dich auch interessieren

Bilder des Tages

Eisregenbogen mit Sonnenuntergang-Effekt
0 Reax

Heiss auf Blick am Abend

Schnügel des Tages

Schnügel vom 08.12.2016
1 Reax