Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Weil er fremd ging: Hier zerstört eine Chinesin den BMW ihres Mannes

Wilde Szenen aus der südchinesischen Stadt Shenzhen: Eine Frau schlägt wild mit einem Hammer auf einen Wagen ein. Angeblich soll ihr Mann ihr darin fremdgegangen sein.

, Aktualisiert 165 Reax , 1'990 Views
teilen
teilen
18 shares
Weil er angeblich fremd ging Fremd gegangen: Frau zerstört das Auto ihres Mannes

Zeugen filmten, wie die Chinesin systematisch das Auto ihres Mannes zerstörte. Wie die «Daily Mail» berichtet, soll sie den Schaulustigen mitgeteilt haben, dass ihr Mann mit seiner Geliebten im Wagen gewesen war und das Auto nun «beschmutzt» sei. Deshalb müsse sie es eben zerstören.

Zwanzig Minuten soll die ganze Aktion gedauert haben. Gemäss einem Bericht der chinesischen Newsseite «People's Daily Online» hat sich die Racheaktion am 19. Oktober in Shenzhen, einer Stadt im Süden Chinas, abgespielt. Angeblich wollte auch ein Sicherheitsbeamter die Frau in ihrem Vorhaben hindern. Ohne Erfolg: «Das ist mein Wagen, das geht Sie nichts an», soll sie gesagt haben. Voller Zorn schrie sie: «Wer öffnet die Motorhaube für mich? Ich will auch drin rumschlagen!». Nicht mal die Schnittverletzung, die sie sich am zersplitterten Fensterglas geholt hatte, hielt sie von ihrem Vorhaben ab.

Als ihr Mann von der Aktion hörte, blieb er entspannt: «Lasst sie ruhig draufschlagen», soll er gesagt haben. «Ich kann den Wagen ja reparieren lassen.» Eins ist sicher: Günstig ist diese Verarbeitungstherapie sicher nicht.

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages

Mehr zum Thema

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren

Social Stream


Das könnte dich auch interessieren

Bilder des Tages

Bilder des Tages: Papa Bär auf Fischjagd
0 Reax

Heiss auf Blick am Abend

Schnügel des Tages

Schnügel vom 06.12.2016
0 Reax