Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Weil sie nichts über den Islam wusste: Frau sieht Muslima und fragt «Hassen Sie mich?»

Eine Frau aus einer Kleinstadt in West-Texas (USA) fand einen ungewöhnlichen Weg, mit ihren eigenen Vorurteilen aufzuräumen.

634 Reax , 19'187 Views
teilen
teilen
0 shares
play

Sie hatte noch nie zuvor in ihrem Leben einen Moslem getroffen. Deshalb war eine Amerikanerin besonders überrascht, als sie in einem Supermarkt eine Frau mit Kopfbedeckung entdeckte. Das einzige Bild, das sie über den Islam hatte, waren Terroranschläge und konservative Islamisten, die die Menschen aus dem Westen hassen. Also beschloss sie, die fremde Muslima darauf anzusprechen. Diese teilt die aussergewöhnliche Begegnung in einem Facebook-Post mit uns.

«Hassen Sie mich, weil ich eine Ungläubige bin?»

Als Dunia Shuaib im Supermarkt gerade nach einem Karton Eier griff, tippte ihr eine Frau auf die Schulter. Als sie sich umdrehte, fragte die Fremde: «Hassen Sie mich, weil ich eine Ungläubige bin?» Die Muslima legte völlig überrascht die Eier zurück ins Gestell, drehte sich zu der Frau um und sagte: «Entschuldigen Sie?» Sie wiederholte: «Es tut mir sehr leid, dass ich so auf Sie zukomme. Sie sehen aus wie ein sehr nettes Mädchen, aber das ist das erste Mal, dass ich eine Muslima im echten Leben sehe, denn ich wohne in einer sehr kleinen Stadt in West-Texas. Ich muss einfach wissen, ob Sie mich hassen.»

«Ich wünschte, in den Nachrichten würde man mehr Menschen wie Sie sehen.»

Die immer noch erstaunte Dunia erklärte der Frau lächelnd, dass sie sie doch nicht hassen könnte, sie kenne sie ja nicht einmal. «In den Nachrichten sagen sie immer, dass Muslime uns hassen, darum wollte ich es jetzt einfach direkt wissen.» Dunia wurde nachdenklich. Was, wenn sie selber keine Muslima wäre, und die Religion nur aus dem Fernseher kennen würde. Wie würde sie reagieren? Sie wollte der fremden Frau zeigen, was ihr Glauben wirklich bedeutet. Also redeten die beiden fast eine halbe Stunde miteinander und die Frau realisierte, dass auch Dunia ein ganz normaler Mensch ist. Nach dem Gespräch umarmte die Texanerin die Muslima und sagte ihr, dass sie wünschte, dass man mehr Personen wie sie in den Medien sehen würde. Und falls sie jemals in West-Texas sei, soll Dunia sie unbedingt besuchen kommen.

Auch wenn ihr Vorgehen ziemlich ungewöhnlich war – aufgrund dieser Begegnung konnte eine Frau ihr Vorurteile ablegen. Die rührende Geschichte ging um die Welt und wurde auf Facebook schon über 10'000 Mal geteilt.

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages

Mehr zum Thema

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren

Social Stream


Das könnte dich auch interessieren

Bilder des Tages

Pipilotti in ihrem rosa Tram
4 Reax

Heiss auf Blick am Abend

Schnügel des Tages

Schnügel vom 02.12.2016
1 Reax