Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Wie geht das? Warum wird Ketchup erst beim Schütteln flüssig?

In unseren «Wie geht das?»-Artikeln erklären wir dir jede Woche eine interessante Tatsache aus dem Leben.

39 Reax , 292 Views
teilen
teilen
1 shares
Thixotropie: Klopfen auf die Flasche ändert die Molekülverbindung. play
Thixotropie: Klopfen auf die Flasche ändert die Molekülverbindung. Getty Images

Ketchup ist eine Masse aus Tomatenmark, Essig, Salz, Gewürzen und reichlich Zucker, in einem Liter 200 bis 300 Gramm. Normal ist sie dickflüssig. Um sie durch den Flaschenhals zu befördern, muss man die Flasche schütteln und fest auf den Boden klopfen.

Der Grund: Ungeschüttelt bilden sich im Flaschen-Ketchup Molekülverbindungen. Die Connections zwischen diesen Verbänden stabilisieren das Ketchup – er ist zäh. Aber beim Schütteln bricht diese Struktur zusammen. Die einzelnen Teilchen werden von den anderen nicht mehr gehalten, das Ketchup verflüssigt sich. Lässt man es wieder in Ruhe, bildet sich die ursprüngliche Konsistenz zurück.

Der Übergang zwischen fest und flüssig geschieht plötzlich – beim Klopfen auf die Flasche. In der Wissenschaft nennt man den Effekt auch Thixotropie.

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren

Social Stream


Das könnte dich auch interessieren

Bilder des Tages

Bilder des Tages: Papa Bär auf Fischjagd
0 Reax

Heiss auf Blick am Abend

Schnügel des Tages

Schnügel vom 07.12.2016
0 Reax