Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

77 statt 69: 5 Sextrends, die man kennen sollte

Wir haben die neuesten Sextrends ausfindig gemacht und verraten euch, warum 69 ausgedient hat, Sexting das Liebesleben beflügelt und was man zu einer CNFM-Party anzieht.

, Aktualisiert 1'978 Reax , 15'144 Views
teilen
teilen
15 shares
1. Karezza
  play
Getty Images/Alexander Nicholson

Karezza leitet sich vom italienischen «carezza» (Liebkosung, Streicheln) ab und beschreibt eine Sexualpraktik, bei der der Mann bewusst auf den Samenerguss verzichtet. Der britische Schriftsteller Aldous Huxley beschreibt sie als ein «inniges Ineinandersein, das jedoch nicht zum Orgasmus führen sollte».

Bei Karezza ist der Weg das Ziel: Statt auf den Orgasmus hinzuarbeiten, geniesst man die Intimität und lernt den Körper des Partners besser kennen. Dies soll angeblich die sexuelle Anziehung reanimieren.

2. 77 statt 69
  play
Getty Images

Die Löffelchen-Stellung, bei dem die Partner ihre Beine abwechselnd anwinkeln und wieder strecken, verspricht ultimative Stimulation und ist viel inniger als das unpersönliche «69».

3. Schäferstündchen im Stehen
  play
Getty Images/Jordan Chesbrough

Durch die Aufrechte Haltung gelangt mehr Blut in die Körpermitte des Mannes. Die Erektion wird dadurch stärker, was bei beiden zu einem intensiveren Orgasmus führen soll. Einziger Haken: Das Vergnügen im Türrahmen braucht etwas Übung und ist ganz schön anstrengend.

4. Smartphone-Sex
  play
Getty Images

Beim Sexting, dem Versenden schlüpfriger Nachrichten und selbstgemachter intimer Fotos via Handy, sollte man zwar vorsichtig sein (Blickamabend.ch berichtete), doch kann das SMS-Vorspiel das Sexleben eines Paares auch beflügeln. Denn: Das Mitteilen intimer Fantasien oder Gelüste geht viel eher über die Tasten als über die Lippen.

5. CNFM
  play
Getty Images/Garry Wade

CNFM-Partygänger sind die neuen Swinger. Denn spätestens seit «50 Shades of Grey» sind SM-Praktiken in aller Munde. CFNM (aus dem Englischen: Clothed Female, Naked Male) steht für eine dieser Praktiken: Dabei degradieren Männer im Adamskostüm zum Lustobjekt und lassen sich von elegant gekleideten dominanten Damen komplett unterwefen.

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages

Mehr zum Thema

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren

Social Stream


Das könnte dich auch interessieren

Bilder des Tages

Pipilotti in ihrem rosa Tram
0 Reax

Heiss auf Blick am Abend

Schnügel des Tages

Schnügel vom 02.12.2016
1 Reax