Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Bitte einsteigen! 11 Gründe, warum ÖV cooler ist als Auto fahren

Die einen kommen gerne schnell ins Ziel. Sie fahren Zug oder Tram. Die andern stehen gerne im Stau. Weil sie lieber Auto fahren. Wir begreifen das auch nicht und sagen euch, warum der Kluge im Zuge fährt.

1'814 Reax , 17'695 Views
teilen
teilen
131 shares

1. Keine Zeit die Haare zu föhnen oder Nägel zu lackieren? Kein Problem - im Zug kann man während der Fahrt alles nachholen.

  play
8989 / Leserreporter

2. Hoch mit den Füssen! Im Viererabteil kann man es sich so richtig gemütlich machen. Im Auto würde das nicht gehen. Oder aber...

  play
KEYSTONE/Martin Ruetschi

3. ...man ergattert einen Sitzplatz neben jemandem, den man attraktiv findet. Falls man sich nicht traut, Kontakt aufzunehmen…

 

4. …kann man immer noch hoffen, dass die Anzeige im Schatzchäschtli seinen Adressaten findet. Schliesslich gehört der Blick am Abend zur Pflichtlektüre der ÖV-Nutzer.

  play
Anastasia Mamonova

5. Auch mobile kann man sich die beliebteste Abendzeitung reinziehen und das den ganzen Tag lang. Am Steuer würde das nicht gehen.

  play
Getty Images/Blend Images

6. Nach der Arbeit noch feuchtfröhlich feiern gehen und trotzdem sicher nach Hause kommen? Geht gut. Schliesslich ist Alkohol nur Autofahrern verboten.

  play

7. Selbst übergrosse Haustiere können mit dem Tram transportiert werden.

  play
KEYSTONE/Steffen Schmidt

8. Die Digitalisierung kann einsam machen. In der S-Bahn spürt man die Nähe zu den Mitmenschen wieder. Man ist nicht alleine.

  play
KEYSTONE/Gaetan Bally

9. Ein (fast eigener) Chauffeur! Auf den Fahrer ist immer Verlass. Er kennt den Weg und wird sich auch ohne Navi garantiert nie verfahren.

  play
KEYSTONE/Walter Bieri

10. Manche Gespräche, die man sich oft unfreiwillig mitanhört, sind so lustig, dass die Fahrt äusserst amüsant wird. Unsere Kolumnistin Katja Walder kann das bezeugen.

  play
KEYSTONE/Gaetan Bally

11. Kommt man zu spät zur Arbeit, rastet der Chef aus! Dieses Szenario gilt nur für verpennte Autofahrer. Zugfahrer können bei Verspätungen einfach der Transportgesellschaft die Schuld zuschieben.

  play
Robin Lynne Gibson
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages

Mehr zum Thema

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren

Social Stream


Das könnte dich auch interessieren

Bilder des Tages

Pipilotti in ihrem rosa Tram
4 Reax

Heiss auf Blick am Abend

Schnügel des Tages

Schnügel vom 02.12.2016
1 Reax