Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Dornröschen wird im Schlaf missbraucht: So brutal sind diese 6 Disney-Geschichten im Original

Von wegen «sie lebten glücklich bis ans Ende ihrer Tage». Die Macher der Disney-Filme haben die Märchen ziemlich stark abgeändert – weil die Ursprungsgeschichten zu grausam waren.

372 Reax , 31'050 Views
teilen
teilen
27 shares

1. Aschenputtels Stiefschwestern verstümmeln sich selbst

  play

 

Disney-Version

In «Cinderella» macht sich der Prinz auf die Suche nach der geheimnisvollen Schönheit, die seinen Ball abrupt verlassen hatte, dabei jedoch ihren Schuh vergass. Also lässt er alle unverheirateten Frauen den gläsernen Schuh anprobieren, um seine Traumfrau zu finden. Cinderellas fiese Stiefmutter sperrt sie zu Hause ein und lässt nur ihre eigenen Töchter an der Anprobe teilnehmen. Doch den bösen Stiefschwestern passen die zierlichen Schuhe nicht. Zum Schluss kann sich Cinderella befreien und das Herz des Prinzen doch noch gewinnen. Und sie leben glücklich, bis ans Ende ihrer Tage.

Original-Märchen

In der Version der Gebrüder Grimm geht es einiges brutaler vor. Um in den Schuh zu passen, schneidet sich die eine der Stiefschwestern nämlich einen Zeh und die andere eine Ferse ab, worauf der Prinz zuerst auch hereinfällt. Doch Tauben warnen den Prinzen noch rechtzeitig von den Hochstaplerinnen, damit er sein wahres Aschenputtel finden kann. Als Bestrafung für den Betrug und ihre Bosheit picken die Tauben den beiden Stiefschwestern auf der Hochzeit die Augen aus.

2. Dornröschen wird missbraucht – und heiratet ihren Peiniger

  play

Disney-Version

Die schöne Aurora sticht sich an ihrem 16. Geburtstag an einer Spindel, die von der bösen Hexe Malefix verflucht wurde. Daraufhin fällt sie in einen tiefen Schlaf – bis sich der tapfere Prinz Philip durch die dichte Rossenhecke kämpft, um die Schlafende mit einem Kuss zu wecken.

Original-Märchen

In der Originalgeschichte aus dem 17. Jahrhundert «Sonne, Mond und Thailia» des italienischen Schriftstellers Giambattista Basiles ist von einem edlen Prinzen keine Rede. Denn dort vergewaltigt er das schlafende Mädchen und macht sich anschliessend aus dem Staub. Noch im Tiefschlaf bringt Dornröschen Zwillinge auf die Welt und erwacht erst, als ihr die Tochter den Dorn aus dem Finger saugt.

Doch es kommt noch dicker. Denn als Dornröschen den Vater ihrer Kinder ausfindig macht, stellt sie fest, dass er mittlerweile eine andere Frau geheiratet hat. Und diese ist derart eifersüchtig, dass sie die Zwillinge in den Kochtopf werfen und zum Abendessen servieren lassen will. Doch der Vater des Prinzen durchschaut die böse Frau, lässt sie ins Feuer werfen und gestattet Dornröschen, ihren Vergewaltiger zu heiraten.

3. Schneewittchens Stiefmutter will ihre Organe essen

  play
The Planet

 

Disney-Version

Die eifersüchtige Königin kann es nicht ertragen, dass ihre Stieftochter Schneewittchen schöner und anmutiger ist als sie. Deshalb erteilt sie einem Jäger den Auftrag, das Mädchen umzubringen. Dieser lässt die Schönheit aber aus Mitleid laufen. Als die Stiefmutter Schneewittchen irgendwann im Haus der sieben Zwerge aufstöbert, vergiftet sie sie mit einem Apfel. Ein Kuss des Prinzen bricht den Zauber und Schneewittchen erwacht wieder zum Leben.

Original-Märchen

In der ursprünglichen Fassung erteilt die böse Stiefmutter dem Jäger nicht nur den Auftrag, Schneewittchen zu töten, sondern er soll ihr auch deren Lunge und Leber mitbringen. Als Beweis, dass Schneewittchen wirklich tot ist. Die Stiefmutter hatte ausserdem vor, die Organe zu kochen und zu verspeisen! Doch statt Schneewittchens Organen bringt der Jäger die Lunge und die Leber eines Wildschweins zurück.

Am Ende der Geschichte ist es dann auch kein Kuss, der Schneewittchen wieder zum Leben erweckt, sondern das Stolpern eines Dieners des Prinzen über einen Strauch. Durch den Ruck fällt das vergiftete Apfelstück aus Schneewittchens Hals. Was der Sarg beim Prinzen macht, ist wiederum eine andere Geschichte. Er wollte das schöne, tot geglaubte Mädchen zu sich ins Schloss holen. Was er mit der Leiche dort vorhatte, bleibt wohl der Fantasie eines jeden selbst überlassen…

Und als wäre das alles nicht genug: Im Original-Märchen kriegt die böse Stiefmutter zum Schluss auch noch eine Strafe, die sich gewaschen hat. Sie muss nämlich auf der Hochzeit von Schneewittchen und dem Prinzen so lange in glühenden Schuhen tanzen, bis sie tot umfällt.

4. Arielle begeht Selbstmord

  play

 

Disney-Version

Im Disney-Film verliebt sich Arielle, die Meerjungfrau, in den Menschen Eric. Um ihn für sich zu erobern, geht sie einen harten Pakt mit der Meerhexe Ursula ein: Sie tauscht ihre Stimme gegen Beine. Innerhalb von drei Tagen muss Arielle nun einen Kuss von einem Prinzen bekommen, sonst verliert sie neben ihrer Stimme auch noch ihre Seele. Es gelingt ihr, den Prinzen für sich zu gewinnen und nicht nur ihre Stimme zurück, sondern auch eine menschliche Gestalt auf Lebensdauer zu erhalten.

Original-Märchen

Die Geschichte der kleinen Meerjungfrau beruht auf der mythologischen Figur der Undinde. Seit Jahrhunderten findet sie Einzug in die Literatur. Die bekannteste Version des Märchens stammt von Hans Christian Andersen und ist ziemlich harmlos. Ältere Geschichten aber sind sehr brutal. In einer Version wird der Meerjungfrau zum Beispiel nicht nur ihre Stimme genommen, sondern direkt die Zunge herausgeschnitten. Ausserdem schmerzt jeder ihrer Schritte mit den menschlichen Beinen so, als würde sie mit nackten Füssen über Glasscherben laufen. Dann gibt es noch die Version, in der der Prinz eine andere Frau heiratet, woraufhin die Meerjungfrau zurück in die Unterwasserwelt will. Dafür müsste sie aber den Prinzen töten. Weil sie das nicht übers Herz bringt, stürzt sie sich in die Fluten und verwandelt sich in Schaum.

5. Peter Pan ist ein Mörder

play

 

Disney-Version

Peter Pan und Tinkerbell reisen mit Wendy und ihrem kleinen Bruder ins Nimmerland. Ein zauberhafter Ort, an dem Kinder leben, die niemals erwachsen werden.

Original-Märchen

In der ursprünglichen Geschichte «The Little White Bird» von J. M. Barrie ist das Nimmerland weitaus weniger paradiesisch. Denn, wenn einer der «verlorenen Jungs» trotzdem älter wird, muss er entweder fliehen, oder Peter Pan macht ihm den Garaus.

6. Aladdin ist ein gieriger Sack

  play
Walt Disney

 

Disney-Version

Aladdin muss für den hinterlistigen Jafar eine Lampe aus einer Höhle holen. Als er daran reibt, erscheint ein Flaschengeist, der ihm drei Wünsche erfüllen möchte. Alles was Aladdin will, ist die schöne Prinzessin Jasmin zu heiraten. Doch er hat nicht mit dem fiesen Jafar gerechnet, der ihm immer wieder die Lampe abnehmen möchte. Am Ende werden Aladdin und Prinzessin Jasmin zusammen glücklich und Jafar wird in die Lampe gesaugt.

Original-Märchen

Im Originalmärchen aus Tausendundeinenacht ist Aladin – den man original übrigens nur mit einem «d» schreibt – ziemlich egoistisch. Seine drei Wünsche sind Reichtum, ein Schloss und die Prinzessin. Später tötet er seinen eigenen Bruder, der ihm die Macht streitig machen will.

 

Wenn du mehr über die geheimnisvolle Welt von Disney erfahren möchtest, findest du hier 18 Dinge, die du über Aladin, Arielle & Co. nicht wusstest.

  play
Walt Disney Pictures
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages

Mehr zum Thema

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren

Social Stream


Das könnte dich auch interessieren

Bilder des Tages

Bilder des Tages: Papa Bär auf Fischjagd
0 Reax

Heiss auf Blick am Abend

Schnügel des Tages

Schnügel vom 06.12.2016
5 Reax