Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Ein neues Tattoo für Angelica Toscano: Vom «hässlichsten» zum schönsten Tattoo der Schweiz

Blick am Abend und die Zürcher Ink Days haben «das hässlichste Tattoo der Schweiz» gesucht. Ihr habt gewählt: Angelica (38) war die glückliche Gewinnerin und konnte sich ihren Traum eines Cover-ups erfüllen.

, Aktualisiert 721 Reax , 22'680 Views
teilen
teilen
6 shares

1. Angelica aus Dietikon (ZH) hatte das «hässlichste Tattoo der Schweiz»

Angelica Toscano hatte das «hässlichste Tattoo der Schweiz». Das alte Motiv an ihrer rechten Schulter war nämlich kaum zu identifizieren. Ein Vogel oder doch ein Engel? «Mein altes Tattoo habe ich spontan gestochen. Es entsprach aber überhaupt nicht meinen Vorstellungen. Ich war sehr enttäuscht, als ich es im Spiegel sah. Ausserdem hatte das Motiv überhaupt keine Bedeutung für mich», erzählt Angelica. Es ist also höchste Zeit für ein Neues. Blick am Abend Leser haben es ihr ermöglicht. Angelica bekommt ein Cover-up, das heisst ein neues Motiv, welches ihr altes Tattoo überdecken soll. «Ich war überglücklich, als man mir mitteilte, dass ich die Gewinnerin bin. Ich konnte es gar nicht glauben, ein Traum ging in Erfüllung.»

Angelica Toscano (38) und ihr «hässlichstes Tattoo der Schweiz». play
Angelica Toscano (38) und ihr «hässlichstes Tattoo der Schweiz».

 

2. «Eine Rose für meine Mutter»

Die Motivauswahl fiel Angelica leicht: «Ich war mir sicher, dass es eine Rose werden sollte. Sie soll mich an meine Mutter erinnern, die vor 20 Jahren verstorben ist.» Neben der Rose steht in schöner Schrift: «Mamma tu vivi sempre nel mio cuore» (Mamma, du bist für immer in meinem Herzen).

Mit Tätowierer «Mirel» Dumitru, der seit 2010 ein Tattoo-Studio in Mannheim betreibt, besprach sie ihr Wunschtattoo. «Die Vorbereitung von Kunde und Tätowierer ist sehr wichtig. Ich versuche auf die Wünsche einzugehen, trotzdem ist nicht alles möglich. Bei einem Cover-up sind die Farben oft entscheidend, weil gewisse Farben schnell verblassen.» Angelica wollte Anfangs eine rote Rose, doch die Farbe wäre nicht geeignet, um das alte Tattoo vollständig zu überdecken. Deshalb einigten sie sich auf eine blaue Rose. «Eine blaue Rose ist sehr speziell und einzigartig, deshalb war ich damit einverstanden», sagt Angelica.

  play

 

3. Das alte Motiv ist nicht mehr zu erkennen

Nach drei Stunden war das Tattoo gestochen. Angelica hielt tapfer durch bis zum Schluss. «Es zieht bloss ein wenig», sagt Angelica nach knapp 3 Stunden. Angelica ist sehr zufrieden mit dem neuen Tattoo. Vom altem Motiv ist tatsächlich nichts mehr zu erkennen. Dem Tätowierer ist es gelungen, das misslungene Tattoo verschwinden zu lassen.

Vom 1. bis 3. April finden im Hotel Mövenpick in Zürich-Regensdorf die Tattoo-Expo Ink Days statt. Die besten Künstler aus aller Welt zeigen dort ihre Werke. Wer auch an einem Cover-up Tattoo interessiert ist, kann sich spontan tätowieren lassen oder vorher einen Termin beim gewünschten Künstler abmachen.

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages

Mehr zum Thema

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren

Social Stream


Das könnte dich auch interessieren

Bilder des Tages

Pipilotti in ihrem rosa Tram
1 Reax

Heiss auf Blick am Abend

Schnügel des Tages

Schnügel vom 02.12.2016
1 Reax