Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Eurodance ist klasse: 20 unvergessliche Hits der 90er

Die Neunziger waren eine komische Zeit. Die damalige Musik war geprägt von Eurodance und heute fragt man sich, was die Leute damals geritten hat, solche Musik zu hören. Aber heimlich finden wir sie doch gut.

, Aktualisiert 463 Reax
teilen
teilen
33 shares

1. Mr. Vain

1993 wurde der Hit von Culture Beat veröffentlicht. Er war von der Schweiz bis Australien auf dem ersten Platz der Hitparade.

2. It's My Life

Der schwedisch-nigerianische Musiker Dr. Alban brachte sein Lied 1992 auf den Markt. Er ist übrigens Onkel der Tic-Tac-Toe-Sängerin Ricarda.

 

3. Wannabe

Wer sie nicht kennt, lebt hinter dem Mond: Die Spice Girls waren die erfolgreichste Girlgroup der Welt. Nächstes Jahr sollen sie laut Medienberichten wieder auf Tour gehen – allerdings ohne «Posh Spice» Victoria Beckham. 1996 kam «Wannabe» raus.

 

4. No Limit

2 Unlimited überzeugten 1992 mit ihrem Hit «No Limit». Im Clip sind sie in einem übergrossen Flipperkasten zu sehen. Mutig!

 

5. Barbie Girl

Die dänische Popgruppe Aqua sorgte 1997 für einen Hit, der heute noch regelmässig auf Trash-Parties gespielt wird. Bei «Barbie Girl» muss man einfach mitsingen.

 

6. Freestyler

Ja, es ist fast kein Hit der 90er-Jahre mehr. Die Finnen von Boomfunk MCs haben ihren Hit 1999 veröffentlicht. Hierzulande schaffte es der Titel, mehrere Wochen auf Platz 1 der Hitparade zu bleiben.

 

7. There's a Party

Der erfolgreichste Schweizer Export der Neunziger ist wohl DJ Bobo. Für sein Lied «Somebody Dance With Me» bekam er nicht nur in der Schweiz, sondern auch in Australien, Schweden, Israel und Österreich die goldene Schallplatte. 1996 ging er auf grosse Europatournee - seine Vorgruppe waren die damals noch unbekannten Backstreet Boys.

  

8. Get Down

Die letzte Single der Backstreet Boys vor ihrem grossen Nummer-1-Hit «Quit Playing Games (With My Heart)» war «Get Down». Der Titel wurde 1996 veröffentlicht und schaffte es auf Platz 7 der Schweizer Charts. Diesen Song hat die Boygroup bestimmt auch im Vorprogramm von DJ Bobo gesungen.

 

9. Coco Jambo

An keiner 90er-Party darf Coco Jambo fehlen. Die tropischen Klänge dieses Songs brachten ihn 1996 in die Hitparaden rund um den Globus. Die deutsche Band Mr. President hat sich 2007 aufgelöst.

 

10. Macarena

Wer kennt ihn nicht? Noch heute tanzt man den Macarena. Und auch er war 1996 ein grosser Sommerhit. Unter anderem in den USA, in Australien, Spanien, Finnland, Deutschland, Österreich, Belgien und auch in der Schweiz schaffte es der Song mit dem berühmten Tanz auf den ersten Platz der Hitparade.

 

11. Ich find' dich scheisse

Tic Tac Toe gehören zum festen Bestandteil der deutschen Musikszene der neunziger Jahre. Das Rap-Trio feierte seine Erfolge vor allem im deutschsprachigen Raum: 1995 schaffte es ihre erste Single, «Ich find' dich scheisse», in der Schweizer Hitparade auf Platz 6. Das Trio trennte sich im Jahr 2000. Im Jahr 2005 probierten sie es mit einem Comeback, welches allerdings nicht erfolgreich war.

  

12. We like to Party

Der Vengabus rollt an! Die holländische Band Vengaboys schaffte es auf zahlreiche «Bravo Hits»-Compilations. Sie verkauften geschätzte 25 Millionen Tonträger und touren mit ihren 90er-Hits immer noch durch die Welt.

 

13. It's Cool Man

Die deutsche Band XXL hatte für den Song «It's Cool Man» Verstärkung von Peter Steiner geholt. Dieser war ab 1993 in den Milka-Werbungen zu sehen. Seine Zeilen wurden 1995 in einen Song gepackt und so entstand der Schweizer Trash-Hit. Im Jahr 2007 verstarb der «Cool Man» Steiner im Alter von 90 Jahren.

 

14. Saturday Night

Die Dänin Whigfield ist wohl das, was man als One-Hit-Wonder beschreiben würde. Ihre erste Single «Saturday Night» schaffte es 1993 unter anderem in Italien, Deutschland, Grossbritannien, Spanien, Irland und der Schweiz auf den Thron der Hitparade. Seither blieben grosse Erfolge allerdings aus.

15. What Is Love

1993 wurde «What Is Love» von Haddaway zum grossen Hit. Der Sänger hat seine Wurzeln in Trinidad und Tobago, lebte aber zur Zeit seiner Entdeckung in Köln. 2004 nahm er neben Stars wie den Weather Girls und Coolio bei «Comeback - Die grosse Chance» auf ProSieben teil und schied frühzeitig aus.

 

16. Gangsta's Paradise

Auch Coolio machte 2004 bei der Comeback-Show auf Prosieben mit. Gewonnen hatte damals Chris Norman, Coolio selbst schaffte es auf den dritten Platz. Dafür war er 1995 auf dem ersten Platz: Gangsta's Paradise ging um die Welt. Über zwei Millionen Mal wurde das Lied verkauft, landete auf den ersten Plätzen der Hitparaden in Deutschland, Österreich, der Schweiz, den USA und Grossbritannien und gewann sogar einen Grammy für die beste «Rap Solo Performance».

 

17. An Angel

Die Hippies der Neunziger waren die Kelly Family. Die Band wurde 1974 gegründet, feierte aber Mitte der Neunziger ihre grössten Erfolge. Als «An Angel» 1994 erschien, bestand die Band aus neun Mitgliedern, zu den besten Zeiten waren es 13.

 

18. Bailando

Loona war in den Neunzigern noch ein Duo, heute tourt sie alleine durch die Länder. Bailando legte dabei den Grundstein für die Karriere der Holländerin, die eigentlich Marie-José van der Kolk heisst. 1998 wurde Bailando veröffentlicht, ein Cover der Band Paradisio. Für diesen Song gabs nicht nur die Nummer-1-Platzierung in der Schweiz und in Deutschland, sondern auch den wichtigsten Musikpreis Deutschlands – den Echo, in der Kategorie «Dance-Single des Jahres national».

 

19. Rhythm Is a Dancer

Nicht wegzudenken von der Eurodance-Szene ist natürlich auch das deutsche Dance-Projekt Snap. 1990 schaffte es die erste Single der Truppe, «The Power», in den USA und in Deutschland auf Platz 2 der Charts, in der Schweiz und Grossbritannien auf Platz 1. 1992 war «Rhythm Is a Dancer» auf Platz 1 der Hitparade in Grossbritannien, Deutschland, Österreich und der Schweiz, in den USA schaffte es das Lied auf Platz 5.

20. Cotton Eye Joe

Country-Fans kamen in den Neunzigern mit Rednex auf ihre Kosten. «Cotton Eye Joe» war 1994 der erste Hit der Schweden. Damit schafften sie es unter anderem im Heimatland, in der Schweiz, in Grossbritannien, Deutschland und Österreich auf den ersten Platz der Charts. In den USA reichte es für Platz 20. Im Jahr 2000 folgte ein nächster grosser Hit: «Spirit of the Hawk». Und heute touren Rednex immer noch durch die Clubs und geben ihre Hits zum Besten. Man kann übrigens in die Band investieren: 100 Aktien à umgerechnet 118 Franken sind im Umlauf.

 

Fans der Neunziger kommen übrigens am Freitag im Hallenstadion auf ihre Kosten.

Neben 2 Unlimited, Haddaway, Snap und Dr. Alban werden auch East 17 bei «Die Mega 90er Live!» auf der Bühne stehen. Tickets gibt es hier bei Ticketcorner.

play

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages

Mehr zum Thema

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren

Social Stream


Das könnte dich auch interessieren

Bilder des Tages

In den Flieger «hineinfliegen»
0 Reax

Heiss auf Blick am Abend

Schnügel des Tages

Schnügel vom 09.12.2016
2 Reax