Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Haarteile, Rüeblisuppe und Briefeulen: 25 Zaubertricks hinter den Kulissen von Harry Potter

Um die magische Harry-Potter-Welt zu erschaffen, musste die Filmcrew so einige Tricks aus dem Hut zaubern.

, Aktualisiert 700 Reax , 17'307 Views
teilen
teilen
36 shares

1. Daniel Radcliffe machte während der gesamten Drehzeit der Filme insgesamt 160 der ikonischen runden Brillen kaputt.

 

 

2. Nachdem für die Briefeulen Tausende von Briefen von Hand geschrieben worden waren, stellten sie sich als zu schwer heraus und mussten alle nochmals gemacht werden.

 

 

3. Die Eulen brauchten sechs Monate, bis sie gelernt hatten, die Briefe zu tragen.

 

 

4. In den Schaufenstern der Winkelgasse waren über 20'000 Objekte ausgestellt, die allesamt von Hand hergestellt worden waren.

  play

 

5. Daniel Radcliffe, Rupert Grint und Emma Watson sahen die grosse Halle nicht, bevor die Szene mit dem sprechenden Hut gefilmt wurde.

 

 

6. Nur eine Treppe wurde für die Filme tatsächlich gebaut. Die restlichen Treppen wurden digital erschaffen.

 

 

7. Viele der Porträts in Hogwarts zeigen Menschen aus dem Film-Team.

  play

 

8. Hagrids Bart besteht aus sechs Haarteilen.

Entsprechend blieben dauernd Sachen darin hängen - einmal sogar herumfliegende Fledermäuse.

 

 

9. Hagrids Hütte wurde in zwei verschiedenen Grössen gebaut.

Damit Hagrid wie der Halbriese wirkt, der er ist, wurde eine übergrosse Hütte mit übergrossen Props gebaut, so dass die anderen Schauspieler klein wirken. Die andere Hütte wurde in normaler Grösse gebaut, deswegen wirkt Hagrid im Vergleich sehr gross.

  play

 

10. Ursprünglich organisierte die Crew Straussenbabys, die beim Filmen in Körben sitzen sollten, doch als es so weit war, waren sie schon zu gross.

  play
Getty

 

11. Harry sollte für die Filme eigentlich grüne Linsen tragen, doch er hatte eine schwere allergische Reaktion darauf.

  play

 

12. Im Zaubertrank-Kerker befinden sich über 1000 Flaschen.

  play

 

13. Die Zaubertränke, die die Schauspieler tranken, waren in Wahrheit Suppen. Der Teamfavorit: Rüeblisuppe!

 

 

14. Die meisten Bücher in Dumbledores Büro waren ursprünglich Telefonbücher, die neu gebunden wurden.

  play

 

15. Gryffindors Schwert war ein echtes Schwert, das bei einer Auktion erstanden worden war.

 

 

16. Die Zeiger der magischen Weasley-Uhr wurden mit Scheren hergestellt, an denen Fotos der Kinder angebracht wurden.

  play

 

17. Alle Möbel in den vorderen Türmen des Ministeriums der Magie wurden aus Karton hergestellt.

  play

 

18. Für Umbridges Katzen-Teller wurden über 40 Katzenbabys ans Set gebracht und gefilmt.

 

 

19. Der «Fahrende Ritter» war in den oberen Etagen so schwer, dass auf der Unterseite vier Tonnen zusätzliches Gewicht angebracht werden musste, damit der Bus nicht kippte.

  play

 

20. Jede Zauberschachfigur wog fast 750 kg.

 

 

21. 60 verschiedene Koboldmasken wurden für den Film hergestellt.

  play

 

22. Dobbys Ohren wurden denen eines Hunds namens Max nachgebildet, der einem der Designer gehörte.

  play

 

23. Jede Filmaufnahme, die Hogwarts von aussen zeigt, wurde mit diesem Modell gefilmt.

  play

 

24. Allein die Herstellung der Brücke, die auf dem Modell zu Hogwarts führt, dauerte drei Monate.

  play

 

25. Um den Schnee zu simulieren, wurde Salz verwendet.

  play

 

Eins steht fest: Die Magie von Hogwarts lässt niemanden kalt!

 
 

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages

Mehr zum Thema

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren

Social Stream


Das könnte dich auch interessieren

Bilder des Tages

In den Flieger «hineinfliegen»
0 Reax

Heiss auf Blick am Abend

Schnügel des Tages

Schnügel vom 09.12.2016
2 Reax