Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Ist Kulinarik ein Thema nur für alte Leute?

Liebe Joëlle Essen ist die Erotik des Alters – habe ich bisher gedacht. Ein Irrtum? Gerade ist der erst 34-jährige Nenad Mlinarevic («Park Hotel Vitznau») vom Gault Millau zum «Schweizer Koch des Jahres 2016» gekürt und mit 18 Punkten bedacht worden. Legen also auch junge Leute Wert auf 12-Gang-Menüs, die statt mit Appetit mit Andacht zum Mund geführt werden? Ist kulinarische Höchstleistung am Ende gar nicht mehr die Domäne überreifer Jahrgänge?

, Aktualisiert 15 Reax
teilen
teilen
15 shares
Elder Statesman Jürg Ramspeck (jürg.ramspeck@ringier.ch) play
Elder Statesman Jürg Ramspeck (jürg.ramspeck@ringier.ch)
Young Küken Joëlle Weil (joëlle.weil@ringier.ch) play
Young Küken Joëlle Weil (joëlle.weil@ringier.ch)

Lieber Herr Ramspeck

Einerseits stelle ich bei meiner Generation fest, wie ungesund wir oft über Ernährung reden. Andererseits liebe ich die Hingabe, mit der wir uns dafür interessieren. Das 12-Gang-Menü ist nicht unseres, weil es meist in einem Rahmen stattfindet, der uns nicht entspricht. Aber wir gehen höchst sensibel und mit viel Leidenschaft an die Thematik heran. #Foodporn hat sich bei uns fest eingenistet. Wir fotografieren volle, schön angerichtete Teller, um den Appetit mit unseren Freunden auf den Sozialen Medien zu teilen. Noch nie gab es so viele Kochsendungen. Buzzfeed hat eine eigene Facebook-Seite nur für schnelle Kochrezepte mit über acht Millionen Fans. Natürlich feiern wir nicht nur die Gault-Millau-Küche, aber wir wollen gut essen. Die einen bio, die andern vegan, wieder andere möglichst Fleisch und immer möglichst kreativ. Fast alle meine Freunde kochen oder backen, interessieren sich für Rezepte, tauschen ihre mit anderen aus. Die Küche ist auch unser Territorium und wir versuchen mit viel Neugier, unseren Geschmacksknospen neue Herausforderungen zu bieten. Wir mögen nicht über die finanziellen Mittel verfügen, sternereich zu speisen. Aber wir wissen, was gut ist und was nicht. Und wir mögen es gut. So richtig.

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages

Mehr zum Thema

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren

Social Stream


Das könnte dich auch interessieren

Bilder des Tages

Pipilotti in ihrem rosa Tram
1 Reax

Heiss auf Blick am Abend

Schnügel des Tages

Schnügel vom 02.12.2016
1 Reax