Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Jimmy Fallon wollte es wissen: Die unglaublichsten Kündigungsgründe

Der US-Moderator Jimmy Fallon wollte von den Leuten wissen, warum ihnen gekündigt wurde. Unter dem Hashtag #HowIGotFired posteten sie die unglaublichsten (und meist berechtigte) Begründungen.

313 Reax , 5'482 Views
teilen
teilen
8 shares

1. «Mein Freund wurde gefeuert, weil er das Telefon abnahm und sagte: ‹Hier spricht das Krematorium. Sie bringen sie um, wir grillen sie.›»

2. «Mein Boss verwechselte mich mit jemand anderem und feuerte mich. Zwei Tage später rief er an, um mich zu feuern, weil ich zwei Tage nicht zur Arbeit kam.»

 

3. «Ich meldete mich krank, um zu einem Who-Konzert zu gehen. Das Foto landete auf der Frontseite der Zeitung, die am nächsten Tag bei uns im Büro hing.»

4. «Während einer Stunde meiner Schicht bei Nike habe ich nicht gemerkt, dass ich ein Adidas-Shirt trage, bis mein Manager mich darauf hingewiesen hatte.»

5. «Ich arbeitete an einem Soft-Ice-Stand und wurde am ersten Tag gefeuert, weil meine Wirbel nicht ‹enthusiastisch› genug waren.»

6. «Mir wurde bei Kinkos gekündigt, weil ich mich in alle Ferienkalender und Weihnachtskarten der Kunden reinphotoshopte.»

7. «Ich verlor meine Stelle bei Dominos Pizza, weil ich eine Pizza von Pizza Hut zum Zmittag mitbrachte.»

Hier noch das Video:

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages

Mehr zum Thema

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren

Social Stream


Das könnte dich auch interessieren

Bilder des Tages

Papa Bär auf Fischjagd
0 Reax

Heiss auf Blick am Abend

Schnügel des Tages

Schnügel vom 05.12.2016
0 Reax