Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Lesbe als Oral-Apostel: Das müssen Männer über Oralsex wissen

Die englische Journalistin Zara Barrie ist lesbisch. Ihr sind schon oft Männer begegnet, die nicht richtig wussten, wie man eine Frau oral befriedigt. Mit einem Artikel will sie den Hetero-Männern helfen. Hier sind die wichtigsten Punkte für deine Bettlecktüre.

, Aktualisiert 1'673 Reax , 147'702 Views
teilen
teilen
25 shares
Weiss, was und wie es Frauen wollen: Zara Barrie (29). play
Weiss, was und wie es Frauen wollen: Zara Barrie (29). Facebook

1. Gib der Frau das Gefühl, unwiderstehlich zu sein.

«Schritt Eins ist nicht nur der Schlüssel zum besseren Oralsex, sondern auch zu einem weniger stressigen Leben», schreibt Barrie in der «Elite Daily». Frauen seien mit dem Glauben, ihre Vagina sei etwas Schmutziges und Hässliches, erzogen worden. Männer würden nur Brüste und Lippen (die am Mund) wollen. Doch das sei nicht richtig.

Barrie sei selbst so unsicher gewesen, dass sie es immer vorgezogen hatte, anderen die orale Befriedigung zu geben. Selbst fühlte sie sich aber dafür nicht bereit. «Frauen können nicht zum Höhepunkt kommen, wenn sie gehemmt sind.» Darum müsse man der Frau zeigen, dass man sie wirklich will und den Sex mit ihr schätzt: «Noch vor dem Oralsex, also noch beim Rummachen, sag ihr laufend Dinge wie ‹Du bist so verdammt heiss!›, ‹Du bist wunderschön!› und ‹Ich liebe deinen sexy Körper!›», meint Barrie. «Nur wenn jemand mir verbal sagt, dass er verzweifelt mit mir Sex will, kann ich mich entspannen. Und Frauen müssen sich entspannen, um Oralsex geniessen zu können.»

2. Das Vorspiel ist wichtig!

  play
Getty Images

Viele Männer wollen direkt zur Sache kommen. «Frauen sind da komplizierter», erzählt Barrie. «Männer müssen Frauen aufwärmen.» Dazu benutzt sie eine einfache Metapher. «Denk einfach, deine Frau sei ein Stück Toast aus dem Kühlschrank. Diesen musst du auch zuerst toasten und aufwärmen, bevor er knusprig ist und genossen werden kann.» Genauso sei es mit der Frau. «Küsse den Körper der Frau von oben bis unten, aber berühr (noch) nicht ihre Klitoris! Und fühl dich frei Dinge wie ‹Ich will dich so fest!› zu sagen.» Aber Achtung: Zuviel von der verbalen Zuckerkur ist auch nicht gut.

3. Spiel mit den Reizen!

  play
Getty Images/ArtBox Images RM

Dies gilt auch im Bezug aufs Dating: «Frauen lieben alles, was schwierig zu bekommen ist.» Darum müsse man(n) sie auch ein bisschen zappeln lassen und ihr nicht gleich das geben, was sie haben will. «Du weisst, wie erregt eine Frau ist, indem du deinen Finger dort unten platzierst. Ist sie schon feucht? [...] Und wenn nicht, spiel weiter...» Zum Schluss offenbart Barrie auch ihren Geheimtipp: «Bevor du richtig ins Spiel einsteigst, also wenn sie schon schwer atmet und ihr Körper vor Erregung zittert, atme die heisse Luft direkt über ihrer Klitoris.»

4. Hab keine Angst!

  play
Getty Images

Wichtig ist, dass du dir auch selbst bewusst bist, was du tust und es auch willst: «Du solltest keine Angst davor haben, die Vagina anzuschauen.» Die Technik ist entscheidend: «Kreisende Zungenbewegungen sind gut. Spiel herum und frag, was ihr gefällt!» Doch wichtig für Barrie ist auch: «Denke dir nicht, dass es ein Stück Pizza ist, welches du nach dem Ausgang um vier Uhr morgens bestellst.»

 

5. Keine Frau ist wie die andere!

  play
Getty Images

«Manche Frauen mögen es sanft und zart, andere mögen es heiss und schnell. Und andere Frauen mögen beides und es ist ein Glücksspiel herauszufinden, was sie gerade wollen», sagt Barrie. Darum sei es wichtig, auf den Körper der Frau zu hören: «Alle Frauen haben verschiedene Empfindlichkeitslevel und erogene Zonen. Wenn sie schwer atmet und Geräusche macht, ist es gut.» Man solle auch nicht zu scheu sein, um sich nach dem Empfinden zu erkundigen. «Wenn sie sich unwohl dabei fühlt zu sagen, was sich gut anfühlt, hat sie tiefere Gründe, welche du vielleicht nicht beseitigen kannst.»

Tipp!

  play
Getty Images

Weiter rät Zara Barrie, ein Kissen unter den unteren Rücken der Frau zu legen. «Das erhöht das Becken und wird der Frau einen intensiveren Orgasmus geben.» Zudem soll man seine Finger ins Spiel bringen: «Versuch sie zu fingern, während du es ihr oral besorgst. Vor allem, wenn sie kurz vor dem Höhepunkt ist.»

Na denn, auf in die Feuchtgebiete!

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages

Mehr zum Thema

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren

Social Stream


Das könnte dich auch interessieren

Bilder des Tages

In den Flieger «hineinfliegen»
0 Reax

Heiss auf Blick am Abend

Schnügel des Tages

Schnügel vom 09.12.2016
2 Reax