Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Männer-Salz und Frauen-Döner: 20 Produkte, die nutzlos in Geschlechter unterteilt sind

Der Wahn um «Gendered Marketing», also um «ver-geschlechtlichte» Produkte nimmt immer grössere Züge an. Unter dem Hashtag «#ichkaufdasnicht», bildet sich im Internet nun ein reger Widerstand. Hier sind die schlimmsten Produkte «nur für Männer».

, Aktualisiert 425 Reax , 14'210 Views
teilen
teilen
21 shares

1. Ob sich diese beim Blindtest unterscheiden würden?

2. Die normale Bratwurst war einfach zu weiblich.

3. Damit du weisst, in was du deine Männer-Bratwurst tunken sollst.

 

4. Männer-Tee, mit männlichen Kräutern.

 

5. Ideal zur Männerbratwurst und zum Männersenf.

6. Mädchen und Buben lernen halt unterschiedlich.

7. Anscheinend lesen sie sogar unterschiedlich...

 

8. Es ist wichtig, dass Jungs und Mädchen ihr eigenes Müsli haben.

 

9. «Wild Paprika» für wilde Kerle, «Sweet Paprika» für zarte Mädels.

 

10. Die zukünftigen Berufe wurden schon bei der Bettwäsche bestimmt.

 

11. Damit die Rollenzuteilung klar ist.

 

12. Endlich wurde dieses Problem gelöst: Leim für Mädchen und Jungen.

 

13. Für Mädchen verboten!

 

14. Liebe geht durch den Magen, aber bitte getrennt.

15. Für die feine Nase der Frau.

16. Weil bunte Smarties zu neutral waren.

17. Damit die Lady weiss, was sie zu essen hat.

 

18. Männer-Shampoo: viel zu hart fürs Frauen-Haar.

19. Damit das Schaumbad richtig schön männlich wird.

 

20. Mädchen und Buben leben wirklich in zwei Welten.

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Mehr zum Thema

Meist gelesen

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren