Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Mit einem einfachen Trick: Diese Lehrerin zeigt Kindern, wie schlimm sich Mobbing anfühlt

Alles, was sie dazu braucht, sind zwei Äpfel.

2'509 Reax , 47'103 Views
teilen
teilen
140 shares
Will dem Mobbing ein Ende bereiten: Die Lehrerin Rosie Dutton. play
Will dem Mobbing ein Ende bereiten: Die Lehrerin Rosie Dutton. Facebook / Relax Kids

Der Lehrerin Rosie Dutton ist es wichtig, Schülern beizubringen, wie schlimm Mobbing für die Betroffenen ist. Die Engländerin überlegte sich dafür eine simple, aber effektive Methode, die bei den Kindern einen bleibenden Eindruck hinterlassen hat.

Sie gab einer Klasse zwei Äpfel, die identisch aussahen, und forderte die Schüler dazu auf, dem einen Apfel nette Dinge zu sagen. Jedes Kind durfte dem Apfel etwas Liebes sagen. Beim zweiten Apfel hingegen wollte die Lehrerin, dass die Kinder ihn beschimpfen. In einem Facebook-Post, in dem sie ihre Methode erklärt, schrieb Dutton dazu:«Wir haben den Apfel echt auseinandergenommen. Ich hatte total Mitleid mit dem armen Ding.»

Äusserlich sahen beide Äpfel, ob nun beschimpft oder nicht, immer noch gleich aus. Doch dann schnitt die Lehrerin beide Äpfel auf und offenbarte eine Überraschung: Während der eine Apfel normal aussah, war der andere, der beschimpft worden war, braun verfärbt.

Mit diesem Experiment zeigte Dutton einer Klasse, wie verletzend Mobbing ist. play
Mit diesem Experiment zeigte Dutton einer Klasse, wie verletzend Mobbing ist. Facebook / Relax Kids

 

«Die Zunge kann Herzen brechen»

Dutton erzählte den Kindern natürlich nicht, dass sie den einen Apfel vor der Stunde extra auf den Boden hatte fallen lassen. Die beiden unterschiedlichen Äpfel beeindruckten die Kinder jedenfalls enorm, wie sie schreibt: «Ich denke, das war ein Aha-Moment für die Kinder. Sie haben verstanden, wie sehr es uns alle verletzt, wenn wir gemobbt werden.»

Dutton legte den Kindern nahe, andere nicht zu mobben:«Wir sind nicht Äpfel. Wir haben die Macht, Mobbing zu verhindern.»

Und auch an die Facebook-Community richtete sie einen Appell: «Wir sollten unseren Kindern beibringen, dass es nicht OK ist, andere schlecht zu behandeln. Wir sollten unseren Kindern beibringen, dass sie sich für andere einsetzen können und dem Mobbing ein Ende machen können. Die Zunge hat zwar keine Knochen, aber sie kann Herzen brechen.»

Dutton hat den ersten Schritt in diese Richtung bereits getan.

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages

Mehr zum Thema

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren

Social Stream


Das könnte dich auch interessieren

Bilder des Tages

In den Flieger «hineinfliegen»
0 Reax

Heiss auf Blick am Abend

Schnügel des Tages

Schnügel vom 09.12.2016
2 Reax