Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Musik: Eine Platte, die Spass macht

Skunk Anansie ist eine der erfolgreichsten Bands der 90er-Jahre. Das Album «Anarchytecture» knüpft nicht an diese Zeit an.

, Aktualisiert 21 Reax
teilen
teilen
15 shares
Skunk Anansie: Songs, die hart rocken. play
Skunk Anansie: Songs, die hart rocken.

Gegründet wurde die Band 1994 von Sängerin Skin und Gitarrist Ace. Beide sind nach wie vor Band-Mitglieder. Ihren ersten und bisher grössten Hit feierte die britische Band 1997 mit dem Song «Hedonsim (Just Because You Feel Good)». Ein Stück Musik, das auch heute noch Pflichtstoff an jeder 90er-Party ist.

In den 90ern verkauften Skunk Anansie über fünf Millionen Alben und bestritten sieben ausverkaufte Welttourneen. Sie waren unter anderem Headliner beim gigantischen Glastonbury Festival in England, das jeweils über hunderttausend Be­sucher zählt. 2001 trennten sich Skunk Anansie. Sängerin Skin verfolgte während der folgenden paar Jahre eine erfolgreiche Solokarriere als Sängerin, DJane und Model. Die anderen Bandmitglieder verfolgten ihre eigenen Projekte. 2009 beendeten Skunk Anansie ihre Auszeit, fanden wieder zusammen und veröffentlichten seither zwei weitere erfolgreiche Alben. In der Schweiz traten sie regelmässig in Clubs oder an Festivals auf.

Die neuste Scheibe «Anarchytecture» ist über einen Zeitraum von zwei Jahren entstanden, indem sich die vier Bandmitglieder immer wieder trafen und an den Songs arbeiteten. Entstanden ist eine Platte, die Spass macht: Songs, die hart rocken, jedoch spielerisch kombiniert mit elektronischen Einflüssen. Und da ist immer wieder Skin, die unglaublich charmante Endvierzigerin, bisexuell, mit androgynem Auftreten und einer grossartigen, unverkennbaren Stimme.

Auch auf «Anarchy­tecture» machen Skunk Anansie, was sie schon immer getan haben: Mainstream und Alternative unter einen Hut zu bringen. Nur wer Songs wie «Hedonism» erwartet, wird bitter enttäuscht. Die 90er-Jahre sind definitiv vorbei. Aber das ist gut so.

Anarchytecture von Skunk Anansie erscheint morgen Freitag.

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages

Mehr zum Thema

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren

Social Stream


Das könnte dich auch interessieren

Bilder des Tages

Pipilotti in ihrem rosa Tram
0 Reax

Heiss auf Blick am Abend

Schnügel des Tages

Schnügel vom 02.12.2016
1 Reax