Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Nach Kritik an Lifestyle-Szene: Österreichische Bloggerin postet eine Woche lang unbearbeitete Bilder

Die australische Lifestylebloggerin Edessa O'Neill löschte wegen der Oberflächlichkeit der Social-Media-Szene alle ihre Profile. Eine österreichische Bloggerin versucht nun, ihren Instagram-Auftritt etwas authentischer zu gestalten. Ganz ohne Filter.

, Aktualisiert 242 Reax , 7'742 Views
teilen
teilen
29 shares

1. Edessa O'Neill war Lifestyle-Bloggerin und sagte der künstlichen Online-Welt den Kampf an. Obwohl sie super erfolgreich war, löschte sie alle Profile auf sozialen Medien.

  play
Essena O’Neill / Instagram

2. Sie wollte damit ein Zeichen setzen. «Social Media ist nicht das echte Leben» ist ihre Nachricht dahinter.

  play
Essena O’Neill / Instagram

 

2. Das regt andere Blogger zum Nachdenken an. So auch Madeleine Alizadeh.

Sunday uniform #ootd #grueneerde #aritzia #vienna

A photo posted by MADELEINE ALIZADEH (@dariadaria_com) on

 

3. Alizadeh betreibt den Blog «Dariadaria», ist 26 Jahre alt und kommt aus Wien. Allein auf Instagram hat sie über 69'000 Abonnenten.

Off to Santo Domingo! #dariadariaadventures #dominicanamoda #dominicanrepublic

A photo posted by MADELEINE ALIZADEH (@dariadaria_com) on

 

4. Nach der Aktion O'Neills entschied sie sich für mehr Transparenz auf ihrem Instagram-Profil.

 

5. Unter dem Hashtag #truthfullydariadaria postet sie eine Woche lang unbearbeitete Bilder auf Instagram.

In honor of @essenaoneill who decided to quit social media I decided to do a little self-experiment. Fit the next week I will be uploading snapshots from my life how it actually is on a everyday basis. No filters, uploading the first take and no staged content. For the sake of bringing a little more authenticity into Instagram. #emo#8J+Pvg==## this is me this morning at 7am, I am getting ready for yoga class. I have a huge red rash on my leg (I think it's an allergic reaction but I am not gonna gross you out ) and should see a doctor but I keep procrastinating. My house looks like a war place which I also keep procrastinating (but more to that later). But the sun is shining and I'm in a very good mood, haha #emo#77iP## #truthfullydariadaria

A photo posted by MADELEINE ALIZADEH (@dariadaria_com) on

6. Dies ist für sie nicht einfach: «Ein Foto wie dieses hochzuladen, kostete mich Überwindung», schreibt sie zu diesem Bild.

 

7. «Ein Schnappschuss aus dem Café, ohne die übrigen Dinge auf dem Tisch wegzuräumen und ohne 1000 verschiedene Winkel auszuprobieren. Für den ersten Versuch und ohne Filter sieht er aber ziemlich gut aus!», meint sie hier.

8. «Das ist wahrscheinlich das hässlichste Foto, welches ich je auf Social Media gepostet habe», schreibt sie hier.

9. Eine ganze Woche dauert das Social-Media-Experiment von «dariadaria». Hier kannst du es verfolgen.

 

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages

Mehr zum Thema

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren

Social Stream


Das könnte dich auch interessieren

Bilder des Tages

In den Flieger «hineinfliegen»
0 Reax

Heiss auf Blick am Abend

Schnügel des Tages

Schnügel vom 09.12.2016
2 Reax