Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Neues Kochbuch «Ich bring' was mit»: 4 Rezepte für kulinarische Geschenke

Wenn wir zum Znacht eingeladen werden, bringen wir meistens eine Flasche Wein oder eine Schachtel Pralinen mit. Das geht eindeutig kreativer, wie Birgit Irgang in ihrem Kochbuch «Ich bring' was mit» zeigt.

71 Reax , 943 Views
teilen
teilen
6 shares

«Ich würde dich gerne nächsten Samstag zu mir nach Hause zum Essen einladen!» - «Vielen Dank, ich komme gerne und bringe was mit!» In der Regel überlegen wir nicht lange und machen kurz davor noch einen Abstecher in den Coop, wo wir eine Flasche Wein holen. Wenns hoch kommt, backen wir noch schnell einen Schoggikuchen.

  play
Alle Bilder: zvg

Für alle, die gerne mal mit mehr Kreativität überraschen wollen, gibt es das passende Buch «Ich bring' was mit» mit 70 köstlichen Kreationen. Die Autorin Birgit Irgang ist Ernährungsexpertin, aber keine gelernte Köchin. Vielmehr war das bei ihr ein «Learning by doing».

Autorin Birgit Irgang. play
Autorin Birgit Irgang.

Als bei ihr Zöliakie und Laktoseintoleranz diagnostiziert wurden, sah sie das als eine Herausforderung, auch ein entsprechendes Kochbuch rauszubringen, erzählt sie Blickamabend.ch. Denn alle Rezepte sind glutenfrei und zeigen jeweils immer an, ob es zum Beispiel Nüsse oder Milch drin hat oder ob sie für Vegetarier oder Veganer geeignet sind. Es gibt süsse und salzige Speisen, solche die sich schnell vorbereiten lassen und solche, die lange haltbar sind und deshalb auf Vorrat gekocht werden können.

1. Eingelegte Zucchetti

Als saftig-frische Alternative für Gewürzgurken, zu Gegrilltem oder Gebratenem, als Bestandteil von Salaten oder pur zwischendurch.

  play

Zutaten für ca. 7-8 Gläser à 500 ml:

3 grosse Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
2 kg Zucchetti
2 rote Peperoni
1 Chilischote
45 g Salz
1 l Wasser
1/2 l Essig
300 g Zucker
2 TL Senfkörner
2 TL Kurkuma

Zubereitung:

1. Zwiebeln und Knoblauch schälen und klein schneiden. Zucchetti in dünne Scheiben hobeln oder würfeln. Peperoni und Chilischote fein würfeln.

2. Peperoni, Zwiebeln, Knoblauch, Chilischote und Salz in einem grossen Topf mischen und drei-vier Stunden ziehen lassen. Danach den Sud wegschütten.

3. Wasser, Essig, Zucker und Gewürze aufkochen. Zucchetti und die Zwiebel-Peperonimischung hinzufügen. Aufkochen, dann 15-20 Minuten köcheln, sodass die Zucchetti gar, aber noch bissfest sind.

4. Die noch heisse Mischung in mit kochendem Wasser ausgespülte Gläser füllen, verschliessen und kühl lagern.

2. Backmischung für Brownies mit Mandeln

Hat dich jemand nach dem Rezept für deine Brownies gefragt? Dann such dir ein schönes Glas, fülle die trockenen Zutaten schichtweise hinein und überreiche das Glas zusammen mit dem gewünschten Rezept.

  play

Zutaten für 1 Glas à 500 ml:

50 g Kakao
30 g Kartoffelstärke
1/2 TL Backpulver
50 g brauner Zucker
70 g gehackte Mandeln
50 g gehackte Zartbitterschokolade

1. Kartoffelstärke und Backpulver mischen.

2. Die Zutaten in der angegeben Reihenfolge schichtweise in ein Glas mit 500 ml Fassungsvermögen füllen und gut verschliessen.

3. Das Rezept für die Zubereitung der Brownies abschreiben und am Glas befestigen.

Zubereitung:

2 Eier und 100 g Margarine schaumig schlagen. Die Backmischung hinzufügen und weiterrühren, sodass ein geschmeidiger Teig entsteht.

Den Teig in eine gefettete Backform mit ca. 25x18 cm oder in eine Springform mit 24 cm Durchmesser füllen.

Bei 160 °C 25 Minuten backen.

3. Fruchtbällchen

Diese gesunde Nascherei kommt ohne Zuckerzusatz aus und schmeckt ausgesprochen fruchtig.

  play

Zutaten für ca. 45-50 Bällchen:

Für die Bällchen:

450 g Bananen
1 Bio-Orange
100 g getrocknete Aprikosen
300 g gemahlene Haselnüsse

Zum Wälzen:

70 g gemahlene Haselnüsse
1 EL Kakaopulver

Zubereitung:

1. Bananen schälen. Schale der Orange abreiben, Saft auspressen. Die getrockneten Aprikosen fein hacken.

2. Bananen, Orangenschale und Saft zusammen pürieren.

3. Aprikosenstückchen und gemahlene Nüsse unterrühren, sodass eine feste, einheitliche Masse entsteht. 30 Minuten kalt stellen.

4. Aus der Masse kleine Kugeln formen und wahlweise in Kakaopulver oder gemahlenen Nüssen wälzen. Kalt stellen.

Extra-Tipp: Wegen der frischen Bananen sind die Bällchen nicht allzu lange haltbar. Sie sollten im Kühlschrank aufbewahrt und innerhalb weniger Tage verzehrt werden.

Je nach Reifegrad der Bananen und gewünschter Festigkeit kannst du mehr Nüsse bzw. weniger Saft verwenden.

So schmeckts auch: Statt der Haselnüsse kannst du auch Mandel oder Walnüsse wählen, und die getrocknete Aprikosen lassen sich beispielsweise durch getrocknete Cranberrys, Sauerkirschen, Feigen oder Datteln austauschen.

4. Gemüsechips

Es müssen nicht immer normale Kartoffeln sein, wenn Chips auf den Tisch kommen sollen: Geeignet sind auch Süsskartoffeln oder verschiedene Arten von Wurzelgemüse.

  play

Zutaten:

2 rote Beten
2 Süsskartoffeln
4 Rüebli
6 EL Olivenöl
1/2-1 TL gestr. Salz
Pfeffer nach Geschmack

Zubereitung:

1. Das Gemüse schälen und putzen. Mit einem Gemüsehobel in dünne Scheiben schneiden. (Je dünner die Scheiben, desto knuspriger die Chips).

2. In einer grossen Schüssel Olivenöl mit Salz und Pfeffer verrrühren. Die Gemüsescheiben hinzufügen und sehr gut durchrühren, damit sich die Scheiben voneinander trennen und alle möglichst gleichmässig mit Öl bedeckt sind.

3. Den Backofen auf 140 °C vorheizen. Zwei-drei Backbleche mit Backpapier auslegen.

4. Die Gemüsescheiben gleichmässig auf die Backbleche verteilen und nebeneinander ausbreiten, sodass sie sich möglichst wenig überlappen.

5. 45-50 Minuten backen. Währenddessen die Ofentür immer wieder öffnen, damit die Feuchtigkeit entweichen kann. Wenn die Chips knusprig werden, sind sie fertig. Auskühlen lassen. In einer luftdicht verschlossenen Dose aufbewahren.

So schmeckts auch: Du kannst je nach Geschmack auch verschiedene weitere Gewürze verwenden - zum Beispiel Chili, Curry oder Rosmarin.

 

Noch mehr Rezepte findest du im Buch «Ich bring' was mit».

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages

Mehr zum Thema

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren

Social Stream


Das könnte dich auch interessieren

Bilder des Tages

Papa Bär auf Fischjagd
0 Reax

Heiss auf Blick am Abend

Schnügel des Tages

Schnügel vom 05.12.2016
0 Reax