Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Schönheit kommt auch von innen: Die 10 Traumschwiegerkinder 2013

Alle Jahre wieder kürt die Glückspost die 100 schönsten Schweizer. Bewertet wird nicht nur das Äussere, «sondern auch Ausstrahlung, Können, Talent und Charme», erklärt das Magazin. Gut zu wissen, denn im ersten Moment erscheinen die Platzierungen etwas ungewöhnlich. Wir zeigen euch die Top 5 der Männer und Frauen.

288 Reax , 1'046 Views
teilen
teilen
31 shares
5. Platz: Franco Marvulli
Traurig ist sein Rücktritt vom Radsport. Doch als Aufmunterung darf er einmal in die Top 5 der Traummänner der Schweiz. Der Erfolg war wohl ausschlaggebend. play
Traurig ist sein Rücktritt vom Radsport. Doch als Aufmunterung darf er einmal in die Top 5 der Traummänner der Schweiz. Der Erfolg war wohl ausschlaggebend. Keystone/Steffen Schmidt
5. Platz: Dominique Rinderknecht
Endlich haben wir wieder eine Miss Schweiz. Und die Domi schaffts «nur» auf Platz 5. Obwohl ihr ja eigentlich die Nr. 1 zustünde. play
Endlich haben wir wieder eine Miss Schweiz. Und die Domi schaffts «nur» auf Platz 5. Obwohl ihr ja eigentlich die Nr. 1 zustünde. Philippe Rossier
4. Platz: Stanislas Wawrinka
«Stan the Man» hat im letzten Jahr durch seine Überraschungserfolge überzeugt. Und zum ersten Mal steht er in der Liste der Glückspost vor Roger Federer. Hui! play
«Stan the Man» hat im letzten Jahr durch seine Überraschungserfolge überzeugt. Und zum ersten Mal steht er in der Liste der Glückspost vor Roger Federer. Hui! Keystone/Christian Beutler
4. Platz: Cornelia Boesch
Die Tagesschausprecherin wurde auf Platz 4 gesetzt. «Rassig und temperamentvoll» könne man Frau Boesch als Sängerin der Band Soul Jam erleben, schreibt die Glückspost zur Platzierung. play
Die Tagesschausprecherin wurde auf Platz 4 gesetzt. «Rassig und temperamentvoll» könne man Frau Boesch als Sängerin der Band Soul Jam erleben, schreibt die Glückspost zur Platzierung. Keystone/Gaetan Bally
3. Platz: Nik Hartmann
Diese Wurst ist «bi de Lüt». Auch SRF-Moderator Nik Hartmann hat ein warmes Kinn. play
Diese Wurst ist «bi de Lüt». Auch SRF-Moderator Nik Hartmann hat ein warmes Kinn. SRF/Markus Gyger
3. Platz: Beatrice Egli
In der Hitparade ein Überflieger und auch unter den Top 3 der schönsten Schweizer Frauen. Das Dauergrinsen zahlt sich also aus. play
In der Hitparade ein Überflieger und auch unter den Top 3 der schönsten Schweizer Frauen. Das Dauergrinsen zahlt sich also aus. RTL/Stefan Gregorowius
2. Platz: Dario Cologna
Der Langläufer aus dem Bündnerland steigt dieses Jahr vom Platz 13 auf den Platz des Vize-Traummanns der Schweiz. Nach der Wahl zum «Sportler des Jahres» ein weiterer Triumph. Ob er sich genauso fest freut? play
Der Langläufer aus dem Bündnerland steigt dieses Jahr vom Platz 13 auf den Platz des Vize-Traummanns der Schweiz. Nach der Wahl zum «Sportler des Jahres» ein weiterer Triumph. Ob er sich genauso fest freut? Keystone/Christian Beutler
2. Platz: Kiki Maeder
Vielen mag Kiki noch von den «Benissimo-Friends» bekannt sein. Heute trifft man sie in der «kleinen Niederdorf-Oper» und als Aussenmoderatorin bei «Happy Day». Dieses Jahr rückt sie auf Platz 2 der schönsten Schweizerinnen 2013 vor. play
Vielen mag Kiki noch von den «Benissimo-Friends» bekannt sein. Heute trifft man sie in der «kleinen Niederdorf-Oper» und als Aussenmoderatorin bei «Happy Day». Dieses Jahr rückt sie auf Platz 2 der schönsten Schweizerinnen 2013 vor. Amanda Nikolic
1. Platz: Bastian Baker
Der Lausanner Frauentraum schafft es dieses Jahr nicht nur in der Hitparade, sondern auch bei der Glückspost-Redaktion auf den obersten Platz. Kein Wunder: Nach dem neuen Album und der Verpflichtung als Coach bei «The Voice Belgique» ist Baker gefragter denn je. Glückwunsch! play
Der Lausanner Frauentraum schafft es dieses Jahr nicht nur in der Hitparade, sondern auch bei der Glückspost-Redaktion auf den obersten Platz. Kein Wunder: Nach dem neuen Album und der Verpflichtung als Coach bei «The Voice Belgique» ist Baker gefragter denn je. Glückwunsch! David Olkarny
1. Platz: Lara Gut
Nicht nur auf dem Skipodest steht sie ganz oben. Und zugegeben, Lara ist eine Augenweide. Erfolgreich und sympathisch ist sie auch. Eine verdiente Nummer 1! play
Nicht nur auf dem Skipodest steht sie ganz oben. Und zugegeben, Lara ist eine Augenweide. Erfolgreich und sympathisch ist sie auch. Eine verdiente Nummer 1! Fabienne Bühler
Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Mehr zum Thema

Meist gelesen

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren