Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Sie müssten sich nur etwas gesünder ernähren: So gut könnten diese 5 Comic-Helden unserer Kindheit aussehen

Wenn unsere Lieblings-Comicfiguren Photoshop hätten…

, Aktualisiert 533 Reax , 4'951 Views
teilen
teilen
0 shares

Gemeinsam mit dem Ernährungsexperten Philipp Dötsch hat das Portal «MeinBauch.net» die Essgewohnheiten unserer Lieblings-Comicfiguren auseinandergenommen und herausgefunden, wie sie mit ein paar Kilo weniger auf den Rippen aussehen würden.

1. Garfield

  play

Sein Besitzer bezeichnet ihn nicht ganz zu unrecht als «orangefarbener Speckkloss mit Streifen». Der Kater mit der Vorliebe für Lasagne (500 Kalorien) sollte sich etwas mehr bewegen und ab und zu lieber einmal etwas Fisch essen. Das ist doch sowieso das Lieblingessen der meisten Katzen.

2. Patrick Star

play

Obwohl Patrick laut seinem Führerausweis anscheinend gerade mal 56 Gramm wiegt, hat er einen ziemlich dicken Bauch. Der beste Freund von Spongebob täte sich einen Gefallen, wenn er nicht jede Nacht einen Krabbenburger verdrücken würde, sondern abends lieber keine Kohlenhydrate mehr zu sich nehme. Denn der Stoffwechsel fährt nachts herunter und die Nahrung kann nicht mehr angemessen verarbeitet werden.

3. Homer Simpson

play

Sein Lieblingssport ist auf der Couch hocken und Donuts verdrücken. Der Familienvater wiegt 108 Kilogramm bei einer Körpergrösse von 1,83 Metern. Das ergibt einen BMI von 32,2! Damit ist Homer stark übergewichtig. Der Normalwert liegt bei einem BMI von unter 25. Etwas weniger Süsses und weniger Bier würden dem Comic-Helden guttun, um sein Diabetes-Risiko zu senken.

4. Obelix

  play

Die Ernährung von Asterix bestem Freund ist ziemlich einseitig. Nur Wildschweinbraten und Ziegenmilch kommt nicht gut, selbst wenn man körperlich so aktiv ist wie Obelix. Mit der Anzahl Kalorien, die er täglich zu sich nimmt, könnte eine vierköpfige Familie ungefähr zehn Tage leben. Der übergewichtige Gallier könnte durch etwas Ausdauersport sein Bauchfett verlieren.

5. Winnie Pooh

play

Der Bär mit seinem dicken Bauch ist einfach zu knuddeln. Ein bisschen weniger Honig könnte aber nicht schaden, denn ähnlich wie Zucker lässt dieser den Insulinspiegel ansteigen. Dadurch steigt der Blutzuckerwert schnell an – und wieder ab. Das führt zu Hunger.

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages

Mehr zum Thema

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren

Social Stream


Das könnte dich auch interessieren

Bilder des Tages

Pipilotti in ihrem rosa Tram
4 Reax

Heiss auf Blick am Abend

Schnügel des Tages

Schnügel vom 02.12.2016
1 Reax