Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Smalltalk mit Anatole Taubman (44), Schauspieler: «Ich liebte meine langen Haare»

, Aktualisiert 21 Reax
teilen
teilen
15 shares
  play
zvg

In der Serie «Versailles» mimen Sie den Adligen Montcourt. Beschreiben Sie bitte Ihren Serien-Charakter.

Er ist ein Edel- und Ehrenmann, ein richtiger Gentleman, tugendhaft, mit dem Herz am richtigen Fleck. Er ist gebildet, ein ausgezeichneter Reiter und versierter Jäger. Montcourt verliert seine geliebte Ehefrau durch Krankheit und bleibt ihr über den Tod hinaus treu. Bis auf Letzteres ändert sich alles, nachdem er von Louis XIV. vor versammeltem Hofstaat aus Versailles verbannt wird. Von nun an will er des Königs Traum von Versailles zerstören. Montcourt entdeckt somit seine wilde, rebellische, gefährliche und brutale Seite. Ich habe viele Parallelen zu Montcourt.

Was beeindruckte Sie an der Produktion am meisten?

Die Vielschichtigkeit. Unter einem amerikanischen Showrunner-System zu arbeiten, war für mich eine neue und künstlerisch hoch inspirierende Erfahrung. Während zehn Episoden, sechs Monaten oder 120 Drehtagen szenisch mit vier verschiedenen Regisseuren zu arbeiten, jedoch das, was die Seele von Montcourt wirklich ausmacht, mit den Showrunnern zu entwickeln, habe ich geliebt. Es war intensiv, einnehmend, fordernd und befreiend. Ich hatte Gänsehaut am ganzen Körper und konnte meine Tränen nicht mehr zurückhalten, als ich nach langen Drehs ausserhalb von Versailles zurückkehrte. Als Montcourt haben Sie lange Haare. Der allmorgendliche Kostüm-, Hair- und Make-up-Prozess dauerte bis zu drei Stunden. Danach war ich jeweils mit Haut und Haaren im späten 17. Jahrhundert angekommen. Ich liebte es, am meisten meine langen Haare. (lacht)

Was ist anders daran, einen Serien-Charakter darzustellen im Vergleich zu einem Film?

Eine Rolle kann man über Dreharbeiten von zehn Episoden viel tiefgründiger und facettenreicher formen, entwickeln und schlussendlich zeigen als einen Kino- oder TV-Film von 90 Minuten. Ich habe Montcourts Charakter erst mit der Zeit richtig erfasst.

Am 3. November erscheinen die ersten beiden Episoden von «Versailles» im Pathé Galeries Kino in Lausanne auf der Leinwand.

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages

Mehr zum Thema

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren

Social Stream


Das könnte dich auch interessieren

Bilder des Tages

Bilder des Tages: Papa Bär auf Fischjagd
0 Reax

Heiss auf Blick am Abend

Schnügel des Tages

Schnügel vom 06.12.2016
0 Reax