Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Smalltalk mit Bukelwa Velem (34), Südafrikanische Sängerin bei «African Angels»: «Es ist ein Geschenk Gottes, auf der Bühne zu stehen»

, Aktualisiert 2 Reax
teilen
teilen
0 shares
Liebt das Singen: Bukelwa Velem. play
Liebt das Singen: Bukelwa Velem. ZVG

Cape Town Opera wurde 2013 als bester Opernchor der Welt ausgezeichnet. Wie haben Sie das erlebt?

Als bester Chor der Welt ausgezeichnet zu werden war in der Tat eine grosse Ehre für uns alle bei Cape Town Opera. Es macht

einen sehr demütig, zu wissen, dass die ganze Welt unsere harte Arbeit und Hingabe würdigt.

Welche Art von Musik präsentieren Sie?

Unser Programm ist so vielfältig, wir singen alle Musikrichtungen, es ist für Jung und Alt etwas dabei. Jazz, Oper, traditionelle afrikanische Musik und Gospel.

Warum sollten die Menschen Ihnen zuhören?

Als Südafrikaner zieht sich Musik durch unser ganzes Leben. Wir finden immer einen Weg, unsere Emotionen in einem Lied auszudrücken. Der Name «African Angels» spricht für sich. Wir sind hier, um zu zeigen wer wir sind und unsere Stimmen mit der Welt zu teilen.

Sie verdienen mit Ihrem Gesang Ihren Lebensunterhalt – wie kam es dazu?

2002 hörte mein Chorleiter von einer Audition der Cape Town Opera in Kapstadt. Im Alter von 21 Jahren nahm ich eine 14-stündige Busfahrt auf mich. Ich war so glücklich, obwohl ich die Opernwelt gar nicht kannte. Der Grund, warum ich heute hier stehe, ist das Geschenk, das Gott mir gab. Es war eine lange Reise und ich lerne jeden Tag dazu.

Sie kehren immer wieder gerne nach Kapstadt zurück – was bedeutet Ihnen Heimat?

Es ist wahr, zu Hause ist es am schönsten. Wenn wir zurück zu unseren Familien kommen, haben wir grossartige Geschichten über die verschiedenen Kulturen zu erzählen. Südafrika ist ein sehr vielfältiges Land, und das macht es zu einem besonderen Ort.

Und wie gefällt Ihnen die Schweiz?

Es ist aufregend für mich, wieder nach Zürich zu kommen. Das letzte Mal hatten wir dort das beste Publikum, sie haben unser Repertoire sehr geschätzt. Ich freue mich auch sehr auf Basel, es wird unser Debüt in dieser Stadt sein.

African Angels am 26. 2. im Theater 11 Zürich und am 27. 2. im Musical Theater Basel.

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren

Social Stream


Das könnte dich auch interessieren

Bilder des Tages

Eisregenbogen mit Sonnenuntergang-Effekt
0 Reax

Heiss auf Blick am Abend

Schnügel des Tages

Schnügel vom 08.12.2016
1 Reax