Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Smalltalk mit Quentin Tarantino (52), US-Regisseur: «Ich kann alles – ausser Sexszenen»

, Aktualisiert 23 Reax
teilen
teilen
15 shares
«Ich bin nicht zimperlich»: Quentin Tarantino. play
«Ich bin nicht zimperlich»: Quentin Tarantino. REUTERS

Das sind ja richtig üble Typen, die Sie da in «Hateful Eight» in einen Raum einsperren. Niemand hat auch nur ein Fünkchen Menschlichkeit, alle sind voller Hass.

Oh ja! Ich habe einen Film mit ausschliesslich üblen Typen gemacht! Es gibt keinen Helden, keinen Retter. Und diese so überhaupt nicht vertrauenswürdigen Charaktere sperre ich in einen Raum – niemand kann fliehen, weil draussen dieser gigantische Schneesturm tobt. Ich mag die Idee, dass du nichts und niemandem trauen kannst. Ich sage dir nicht, wer lügt und wer nicht. Der Zuschauer kann zwar glauben, was er aufgetischt bekommt – aber es ist seine Wahl.

Wie kann der Mensch Hass überwinden?

Gute Frage! Im Film ist der Hass ein Resultat des Bürgerkriegs zwischen den Nordstaaten und dem Süden. Ich habe ein post-apokalyptisches Drama inszeniert, mitten im Nirgendwo. Meine Charaktere sind die Überlebenden dieses Untergangs, die Gesellschaft hat sich in Staub aufgelöst. Der Bürgerkrieg hat alle Moral vernichtet. Und genau so haben sich die Amerikaner wenige Jahre nach der letzten Schlacht gefühlt – stelle ich mir zumindest vor.

Warum drehen Sie so gut wie nie Sexszenen?

Ich reagiere auf Erotik im Film – aber nur als stiller Beobachter. Es ist echt nicht mein Ding, Sex zu inszenieren. Ich kann alles – ausser Sexszenen! Die Vorstellung, mit einer Schauspielerin darüber zu sprechen, wie sie sich jetzt für mich hingeben soll und wie ich ihre Ekstase zeigen will, überfordert mich. Zudem mag ich mir auch nicht die Blösse geben und der Welt zeigen, was mich anturnt. Weil dann müsste ich jetzt mit Ihnen darüber sprechen – und das wäre mir sehr unangenehm (lacht).

Sie zeigen auf der Leinwand wenig Sex, dafür spritzt umso mehr falsches Blut. Können Sie eigentlich echtes Blut sehen?

Ich bin nicht so zart besaitet und zimperlich, wie manche mich schon beschrieben haben. Aber einer echten Operation zuzuschauen ist nicht mein Ding.

Tarantinos «The Hateful Eight» läuft jetzt im Kino.

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren

Social Stream


Das könnte dich auch interessieren

Bilder des Tages

Pipilotti in ihrem rosa Tram
0 Reax

Heiss auf Blick am Abend

Schnügel des Tages

Schnügel vom 02.12.2016
1 Reax