Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Smalltalk mit Skin (48), englische Sängerin von Skunk Anansie: «Heutzutage ist es schwierig, eine Meinung zu haben»

, Aktualisiert 28 Reax , 109 Views
teilen
teilen
16 shares
Powerfrau mit Powerstimme: Skin. play
Powerfrau mit Powerstimme: Skin. PHILIPPE ROSSIER / BLICK

Sie sind bekannt für Ihre energiegeladenen Auftritte. Geben Sie mit bald 50 noch genauso Gas?

Klar! Es gibt nichts Schöneres, als vor einer Masse aufzutreten, die ausflippt.

Wie halten Sie sich fit?

Unsere Shows sind besser als jedes Sporttraining. Wir leben recht gesund, essen ausgewogen und achten auf unseren Körper. Natürlich bin ich keine 20 mehr. Aber für meine 48 sehe ich doch recht gut aus. (lacht)

Auf der Bühne geben Sie alles, sonst sind Sie ruhiger geworden. In den 90er-Jahren galten Sie als Ikone der Homosexuellen-Bewegung, bezogen ganz klar Stellung gegen Rassismus.

In der heutigen Zeit ist es schwieriger, eine Meinung zu haben.

Wie meinen Sie das?

Alle Fehler, die du machst, machst du in der Öffentlichkeit. Social Media sind voller Feiglinge, die sich hinter der Anonymität verstecken und ihr Gift versprühen.

Wie beeinflusst Sie das als Künstlerin?

Früher konnten wir mit unserer Musik interessante Diskussionen lancieren – das ist nicht mehr so. Man muss immer Angst haben, dass die Aussage aus dem Kontext gerissen und missverstanden wird. Deshalb sind wir in «Anarchytecture» auch etwas zurückhaltender.

Was bedeutet eigentlich der Titel Ihres neuen Albums?

Er setzt sich aus Architecture und Anarchy zusammen. Wir bauen uns im Leben Strukturen auf, leben den normalen Alltag. Aber in jedem Moment kann Anarchie ausbrechen und alles zerstören. Man hat es nicht unter Kontrolle.

Denken Sie an ein spezielles Ereignis?

An mehrere. So fühlt sich das Leben in Europa zurzeit an. Es sind Struktur und Infrastruktur da, aber gleichzeitig herrscht Anarchie.

Sie kommen bald nach Zürich und Lausanne. Was halten Sie vom Schweizer Publikum?

Ihr habt ja den Ruf, recht konservativ und zurückhaltend zu sein. Aber das stimmt nicht: Ihr seid crazy! Deshalb freuen wir uns!

«Anarchytecture» ist im Handel erhältlich. Am 16.2. spielen Skunk Anansie im Zürcher X-tra, am 18.2. in Lausanne.

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren

Social Stream


Das könnte dich auch interessieren

Bilder des Tages

Pipilotti in ihrem rosa Tram
4 Reax

Heiss auf Blick am Abend

Schnügel des Tages

Schnügel vom 02.12.2016
1 Reax