Finde den folgenden Gegenstand beim Surfen auf Blickamabend.ch und gewinne tolle Preise!
Suche starten
Du hast den Gegenstand gefunden! Klicke auf Mitmachen und nehme am Gewinnspiel teil.
Mitmachen

Sportliche Kochshow: Rivalenschmaus bringt die EM 2016 auf den Teller

Im Interview mit Videolix sprechen Nadia und Ina von Rivalenschmaus über ihr Food-Projekt zur Fussball-EM 2016. Passend zu den einzelnen Länderspielen kreieren die beiden Videomacherinnen frischgebackene Gerichte mit viel Abwechslung und neuen Phantasien.

56 Reax , 453 Views
teilen
teilen
5 shares
Bei der Arbeit: Nadia Holdener (l.) und Ina Tuor.  play
Bei der Arbeit: Nadia Holdener (l.) und Ina Tuor. rivalenschmaus

Wer seid ihr und um was handelt es sich bei Rivalenschmaus?

Wir sind Nadia und Ina und sind beruflich sowie privat ein Paar. Zusammen sind wir an der Verwirklichung von Rivalenschmaus. Bei diesem Projekt schaffen wir aus zwei Ländern ein Tellergericht und versuchen dies so kreativ wie möglich umzusetzen.

Wie ist die Idee entstanden?

Ich bin ein grosser Fussballfan und möcht­e, sofern möglich, sämtliche Spiele verfolgen. Ina hingegen kann mit F­ussball relativ wenig anfangen. ­Deshalb wird während Fussballgrossanlässe­n die gemeinsame Freizeitgestaltung schwi­erig.­

Das Koch-Format zur WM: Rivalenschmaus. play
Das Koch-Format zur WM: Rivalenschmaus. rivalenschmaus.ch

Da wir aber beide sehr gerne kochen sind wir bei der WM 2014 spontan auf die Idee gekommen, einen Foodblog zu erstellen. Die Idee zum Blog entstand nur wenige Tage vor der WM. Damals war es noch so, dass wir nur die Rezepte schafften und überhaupt kein Videomaterial in das ganze integrierten. Obwohl wir aber das ganze nur über unsere eigenen Social-Media Kanäle veröffentlichen, erhielt es eine Aufmerksamkeit die wir damals nicht erwartet hätten.

Dieses Jahr gilt die richtige Umsetzung. Ihr verwendet dabei Crowdfunding und hofft auf einen Betrag von 5.000 Franken. Wie kam es zu Crowdfunding und weshalb genau 5.000 Franken?

Im Jahr 2011 habe ich mein eigenes Cast-Studium abgeschlossen. Damals habe ich meine Abschlussarbeit zu Crowdfunding und Micropayment geschrieben. Schon damals hat mich Crowdfunding finanziert und habe es aktiv verwendet. Schon immer wollte ich eine Kampagne starten und für Rivalenschmaus war dies der ideale Zeitpunkt. Zum einen können wir unser Projekt finanzieren und zum anderen können wir so bereits vor dem Start des Projekt ein wenig Aufmerksamkeit sammeln. Die 5.000 Franken verwenden wir die Bezahlung der Rewards (Belohnungen), Kosten der Grafiken (u.a Logo) sowie die Gebühren der Crowdfunding-Plattform wemakeit.ch. Sofern danach weiterhin Geld übrig bleibt, würden wir uns freuen, wenn wir ausserdem einen Teil der verwendeten Lebensmittel bezahlenkönnen. Das Projekt ist für uns nicht auf Gewinn ausgelegt, wir machen es aus Leidenschaft.

Rivalenschmaus soll via Crowdfunding finanziert werden. play
Rivalenschmaus soll via Crowdfunding finanziert werden. rivalenschmaus

 

Wie seid ihr bisher mit der Entwicklung der Crowdfunding-Kampagne zufrieden?

Eigentlich zufrieden, aber es muss natür­lich noch etwas vorwärtsgehen. Ehrlichgesagt habe ich es ­mir auch ein wenig einfacher vorgestellt. Natürlich könnten­ wir noch viel mehr Zeit investieren. ­Wir haben am Mittwoch nochmals eine neue ­Belohnung aufgeschaltet Man kann nun auch ein Kochbuch erstehen, ­welches nach der EM mit den Rezepten ents­tehen wird. Gleichzeitig kommt die Umsetzung von Rivalenschmaus immer näher. Wir sind bereits jetzt in der Planung der ersten F­olgen.

Wie erfolgt eine Produktion von euren Folgen?

Zuerst sammeln wir Informationen zu den e­inzelnen Ländern und versuchen­ einen Einblick in die Landestypische Küc­he zu bekommen. Daraus kreieren wir dann ­ein neues Rezept. Im Anschluss kaufen wir die Lebensmittel ein und produzieren zusammen das Video. Wir filmen dabei mit einem iPhone 6 und sind gleichzeitig beide vor der Kamera. Das stellt uns vor neue Herausforderungen die wir nach und nach angehen. Mit dem Länderspiel Schweiz gegen Albanien starten wir. Ab dem viertel-Final produzieren wir sogar zu jedem Spiel eine Rivalenschmaus-Folge.

 

Nadia und Ina von Rivalenschmaus benötigen Eure Unterstützung. Zusammen sammeln sie 5.000 CHF für ihr Food-Projekt. In den 6 verbleibenden Tagen benötigen sie noch etwas weniger als 2.000 CHF. Unterstützen könnt Ihr die beiden auf der Crowdfunding-Plattform wemakeit.ch. Nebst der finanziellen Unterstützung ist auch die freundschaftliche Unterstützung gefragt: Du kannst Nadia und Ina auch auf Facebook, Twitter und Instagram folgen oder ihre Webseite besuchen.

Hier gehts zur Videolix-Webseite

Wie findest du den Artikel?

Unsere Leser empfehlen

Meist gelesen

Bilder des Tages

Mehr zum Thema

Newsletter

Erhalte die besten Geschichten täglich per E-Mail Newsletter Abonnieren

Social Stream


Das könnte dich auch interessieren

Bilder des Tages

Bilder des Tages: Papa Bär auf Fischjagd
0 Reax

Heiss auf Blick am Abend

Schnügel des Tages

Schnügel vom 06.12.2016
5 Reax